Spielszene
Spielszene

Spielszene

Sauels

Spielszene

Grefrath. „Wir brauchen viel zu viele Chancen für einen Treffer“, sagte der Trainer von Eishockey-Oberligist Grefrather EG, Karel Lang, nach dem knappen Sieg gegen den Neusser EV. Seine Mannschaft hatte soeben mit 2:1 (0:1, 0:0, 2:0) gewonnen und dabei das Glück gehabt, dass Schiedsrichterin Michaela Kiefer (Duisburg) einen Neusser Treffer 30 Sekunden vor Schluss die Anerkennung versagte. Die rund 100 Zuschauer im Eissport-Zentrum sahen in der 15. Minute den Neusser Treffer des Ex-Grefrathers Dennis Holstein. Danach stand die Gäste-Abwehr sicher – bis zum Beginn des zweiten Drittels. Da gelang Dennis Swinnen vom Eröffnungsbully aus der Ausgleich. Dem 44-jährigen Routinier René Reuter war es dann vorbehalten, in der 51. Minute mit einem sehenswerten Rückhand-Schlenzer Gästetorhüter Ken Passmann zum 2:1-Siegtreffer zu überwinden. Am Tag darauf in Köln zeigte die GEG ein ganz anderes Gesicht. Da trafen die Grefrather endlich, gewannen mit 10:1 (2:1, 3:0, 5:0) und bleiben weiterhin auf Rang zwei der Oberliga-Qualifikation. In Köln waren Dennis Swinnen (4), Sascha Schmetz, Jan Lankes, Dennis Appelhans, David Bineschpayouh, Andreas Bergmann André Schroll die Torschützen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer