Der junge Schäferhund sucht ein neues Zuhause.

wza_1063x1485_610815.jpeg
Max strotzt vor Kraft und Tatendrang: Der junge Schäferhund aus dem Tierheim in Nettetal sucht ein neues Zuhause.

Max strotzt vor Kraft und Tatendrang: Der junge Schäferhund aus dem Tierheim in Nettetal sucht ein neues Zuhause.

Max strotzt vor Kraft und Tatendrang: Der junge Schäferhund aus dem Tierheim in Nettetal sucht ein neues Zuhause.

Nettetal. Max hat ein schweres Problem, das ihn fast an den Rand der Verzweiflung bringt: Er ist arbeitslos. "Dass er absolut keine Aufgabe hat, die er erfüllen kann, ist für einen solchen Hund eine Katastrophe."

Tierheimleiter Ralf Erdmann schüttelt den Kopf. Er findet niemanden, der mit dem jungen Schäferhund regelmäßig auf dem Hundeplatz trainieren möchte. "Max braucht einen Menschen, der ihn fordert." Erst geschätzte anderthalb Jahre ist Max alt - er strotzt vor Kraft und Tatendrang.

Fährtensuche wäre ein gelungener Sport für den tüchtigen Hund

Da Max unterbeschäftigt ist, lässt er sich auch manchmal etwas einfallen - das zeigt, dass er ein intelligenter Kerl ist. Beispielsweise spielt Max liebend gern mit dem Wasserschlauch, wenn Tierpfleger seinen Zwinger reinigen wollen. "Es wäre ideal, wenn sich jemand finden ließe, der gerne den Hund geistig beschäftigt und auch Erfahrung im Training mitbringt", sagt Tierpflegerin Angelika Stopka.

Max hat schließlich alle Anlagen, auf die ein Hundefreund stolz sein könnte. Bereits im Tierheim zeigt Max, dass er sich gut benehmen kann: "Wenn wir in den Zwinger kommen, geht er in sein Körbchen und wartet im Sitz aufmerksam, bis man ihn ruft", erzählt Tierpflegerin Stopka.

Da Schäferhund Max so arbeitswillig ist, vermutet Erdmann, dass er der Rasse Malinois, belgischer Schaferhund, angehört. "Da er auch sehr gerne mit der Nase arbeitet, wäre auch die Fährtensuche ein guter Sport für ihn." Zumindest reicht Max es nicht, ausschließlich körperlich gefordert zu werden. "Nachher ist er so trainiert, dass ihm zwei Stunden am Rad überhaupt nichts ausmachen."

Wirklich müde wird das junge Tier nur, wenn es mit dem Kopf Aufgaben lösen muss. Für jemanden, der gerne auf dem Hundeplatz ist oder viele Aufgaben in der freien Natur für einen tatendurstigen Hund kennt, ist Max der ideale Partner.

Wer sich für den intelligenten Max interessiert, sollte sich im Tierheim Nettetal, Telefon 02153/3785, melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer