Charly wurde an der Autobahn ausgesetzt. Jetzt hofft der 15 Monate alte Rüde auf ein neues Zuhause.

wza_829x1500_425729.jpeg
Ein prächtiges Tier: Der 15 Monate alte Charly sucht ein neues Zuhause.

Ein prächtiges Tier: Der 15 Monate alte Charly sucht ein neues Zuhause.

Ein prächtiges Tier: Der 15 Monate alte Charly sucht ein neues Zuhause.

Nettetal. "Ein fantastischer Hund." Der junge Rüde Charly ist ein Prachtkerl - imposant, kraftvoll und bewegungsfreudig. Eine Werbeagentur, die für eine Futtermittelfirma arbeitet, hätte ihre wahre Freude an Charly. "Er ist einfach wunderschön", sagt seine Tierpflegerin.

Doch Charly braucht keine Agentur, er braucht ein Zuhause. Charly ist erst 15 Monate jung. Jetzt hat er noch die Chance, dass er wichtige Lernstunden erhält und ein Herrchen findet, das mit ihm auf dem Hundeplatz trainieren möchte.

"Er ist ein anhänglicher Kerl. Am liebsten würde er mir in die Tasche krabbeln."

Ralf Erdmann, Tierheimleiter

Wer sich mit Vierbeinern auskennt, sieht sofort wie lernbereit er ist und wie viel Potenzial der Hund mitbringt. Klug, fröhlich und spielbereit zeigt sich der Rüde im Hundeauslauf. Charly hat alles, was ein toller Hund braucht - bis auf jemanden, der ihn richtig führt. Ohne Zwang und Druck, sondern mit Hilfe von Hundesport, Motivation, gemeinsamem Arbeiten und Konsequenz.

Seiner Größe ist sich der Vierbeiner bestimmt nicht bewusst, möchte er doch ständig auf den Schoß und mit Tierheimleiter Ralf Erdmann eine Schmuserunde einlegen. "Er kuschelt so gerne", sagt Erdmann und prompt hat er Charly wieder im Arm. "Er ist ein unheimlich anhänglicher Kerl - am liebsten würde er mir in die Tasche krabbeln."

Toben macht Charly besonders viel Spaß. Auch Kindern gegenüber ist er offen und freundlich. Allerdings sollten sie standfest sein, denn in seiner noch ungestümen Art kann er schon eine kleine Person vor lauter Freude umrennen. Charly muss eben noch viel lernen.

Seine Fröhlichkeit und Zuversicht hat er nicht verloren, obwohl er von seinen Vorbesitzern einfach zurückgelassen wurde. An der Autobahn hatten offensichtlich überforderte Hundehalter den armen Kerl in der Kälte angebunden. Eine Futterschüssel und ein Brief hatten die Unbekannten dazugelegt.

"Ich hoffe, dass mein neues Herrchen mich gut aufnimmt und liebevoll ist. Bin verschmust, tobe gerne und küsse gerne", heißt es in dem Brief, der mit "Charly" unterschrieben ist. Zwei junge Männer aus Dortmund fanden den Hund und brachten ihn ins Nettetaler Tierheim. Wie lange das Tier an der Raststätte ausgeharrt hat, kann keiner beantworten.

Doch Charly blickt nach vorn, als wäre er überzeugt, bald einen Menschen zu finden, dem er vertrauen kann und der sich mit ihm sinnvoll beschäftigt. Er rennt über die eisbedeckte Wiese im Hundeauslauf. Erwartungsvoll schaut er seinen Besuch an und freut sich über Gesellschaft. Umso trauriger seine Mimik, als er wieder alleine zurückbleibt. Für einen Hundeliebhaber, der mit Vierbeinern gerne arbeitet, wäre Charly ein Traumhund und der richtige Partner.

Wer sich für den schönen Charly interessiert, sollte sich im Tierheim Nettetal, Telefon 02153/3785, melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer