Das Kaninchen wurde in Viersen gefunden.

Das Kaninchen wurde in Viersen gefunden.
Emma lässt die Ohren hängen: Wer hat ein Herz für das Tier?

Emma lässt die Ohren hängen: Wer hat ein Herz für das Tier?

blum

Emma lässt die Ohren hängen: Wer hat ein Herz für das Tier?

Nettetal. Kaninchen Emma schnuppert an der Hand des Besuchs und lässt sich sogar geduldig streicheln. Sie ist ein weißes, wunderschönes Widderkaninchen, das offensichtlich niemand so richtig aus der Ruhe bringen kann. „Äußerst lieb und zutraulich“, sagt Nettetals Tierheimleiter Ralf Erdmann.

Emma wurde in Viersen gefunden und hatte Glück: Sie wurde im Tierheim versorgt und hoppelt jetzt fidel in ihrem Gehege umher. Emma sollte aber nicht alleine bleiben. Kaninchen sind Rudeltiere und sollten nicht in Einzelhaltung leben. Das macht die Tiere auf Dauer unglücklich und anfällig für Erkrankungen. In ihrem Außengehege wirkt Emma verloren – Gesellschaft der Artgenossen fehlt. Möglich wäre es, sie in einer Gruppe zu integrieren oder sie mit einem weiteren Artgenossen, zum Beispiel einem kastrierten Bock, zusammenzubringen.

Bekanntlich sind Kaninchen gute Läufer und Springer. „Die handelsüblichen Käfige reichen vielleicht laut Verordnung aus, aber eine artgerechte Haltung ist das nicht“, betont Erdmann. Optimal hingegen sei ein Außengehege im Garten mit viel Platz. Wenn Kaninchen und auch Meerschweinchen sich langsam an Außentemperaturen gewöhnt haben, können sie sogar ganzjährig draußen bleiben. „Vorausgesetzt die Gruppe hat eine isolierte Schutzhütte, dick gefüllt mit Stroh.“

Zurück zu Emma: Sie liebt ungespritzte Laub- und Obstbaum-Äste, an denen sie hoffentlich bald zusammen mit Artgenossen nach Herzenslust nagen kann. Derzeit mümmelt sie etwas einsam an ihrer frischen Möhre und braucht dringend ein Zuhause, also Kaninchenfreunde, die sie aufnehmen. blum

Kontakt: Tierheim Nettetal, Telefon 02153/3785.  www.tierheim-nettetal.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer