Zurückhaltender Kater sucht ein neues Zuhause.

wza_1500x1039_497000.jpeg
Der sechsjährige Tigger ist zutraulich und verschmust.

Der sechsjährige Tigger ist zutraulich und verschmust.

Blum

Der sechsjährige Tigger ist zutraulich und verschmust.

Krefeld. Eingekuschelt in seine beigefarbene Decke lässt sich Tigger nicht aus der Ruhe bringen, als sich die Tür der Katzenstube öffnet. "Na, mein Lieber", begrüßt ihn Tierpflegerin Natascha Beckmann vom Tierheim Krefeld, hockt sich zu ihm ans Körbchen und krault seinen Kopf. Tigger schließt die Augen und genießt die Liebkosung.

"Er ist zutraulich und verschmust." Deshalb ist es für Natascha Beckmann unverständlich, weshalb Tigger noch kein Zuhause gefunden hat. "Vielleicht liegt es daran, dass wir derzeit 50 Katzen beherbergen. Das ist verhältnismäßig viel. Vergangen Monat hatten wir lediglich 20 Tiere."

"Hier in unserer Katzenstube hat es mit ihm nie Probleme gegeben."

Natascha Beckmann, Tierpflegerin

Bei so vielen Samtpfoten, werden Tiere, die ruhig und zurückhaltend sind, leicht von den Besuchern übersehen. Die forscheren Tiere haben dann die besseren Karten. "Dabei sind Gelassenheit und Zurückhaltung bei einer Katze tolle Eigenschaften", sagt die Tierpflegerin. Sie hofft, für den hübschen sechsjährigen Kater ein schönes Zuhause zu finden.

Tigger sollte allerdings die Möglichkeit bekommen, Freigang zu genießen. "Er ist kein Draufgänger", weiß Beckmann. So liegt die Vermutung nahe, dass Tigger vielleicht auch an der frischen Luft eher zurückhaltender ist und sich nicht weit entfernt. "Aber sollte er drei bis vier Wochen im Haus bleiben, damit er sich das neue Zuhause einprägen kann", rät die Tierpflegerin.

Seit Ende März wartet Tigger im Tierheim Krefeld auf Menschen, die ihn gerne zu sich nehmen würden. Ob es eine Familie ist oder eine allein stehende Person - Tigger ist flexibel. Allerdings sollten keine ganz kleinen Kinder im Haushalt sein. Die würden zu viel Stress bedeuten.

Ansonsten schätzt er menschliche Gesellschaft ungemein. Mit Artgenossen versteht sich der kastrierte Kater bestens. "Hier in unserer Katzenstube hat es mit ihm nie Probleme gegeben." Für den Haustiger wäre es also auch kein Problem, im neuen Heim mit bereits vorhandenen Katzen auszukommen.

Von seiner Vorgeschichte weiß das Tierheim, dass er mit einem Artgenossen zusammengelebt hat. Zusammen mit einem zweiten Kater hat eine Krefelderin Tigger wegen einer Allergie im Tierheim abgegeben. Tiggers tierischer Mitbewohner konnte das Tierheim bereits vermitteln. Übrigens hat der Kater in diesem Monat Geburtstag. "Ein tolles Zuhause wäre das beste Geburtstagsgeschenk", sagt die Tierpflegerin.

Wer sich für Tigger begeistert, sollte sich im Tierheim Krefeld, Flünnertzdyk 190, meldet sich unter Tel. 02151/ 56 21 37.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer