Der eineinhalb Jahre alte Bernhardiner-Rüde Buc sucht neuen Familienanschluss.

Buc ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.
Buc ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Buc ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Buc ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Mönchengladbach. Er ist jung, imposant und ganz sanft: Der anderthalbjährige Bernhardiner-Rüde Buc sucht Menschen, bei denen er sich wohlfühlen kann. Denn im Tierheim Mönchengladbach möchte er nicht bleiben - zu wenig Familienanschluss.

"Er sucht immer zu den Tierpflegern Kontakt und möchte permanent gestreichelt werden", erklärt Tierheimleiterin Mary Schulze-Clayton. Erst vor einigen Tagen hat eine Frau Buc ins Tierheim gebracht und angegeben, sie habe ihn in Geilenkirchen gefunden. Für seine Größe ist Buc sehr dünn, fast schon unterernährt.

Was die Tierheimleiterin mit Sicherheit weiß, ist, dass der junge Riese ein äußerst freundliches und liebes Wesen besitzt. Sein Charakter ist beeindruckend. Trotzdem ist eine Hundeschule empfehlenswert, da er noch recht jung ist. Wie gut er die Kommandos "Sitz" und "Platz" beherrscht, wissen die Tierpfleger noch nicht. Dennoch ist es für sie viel wichtiger, dass Buc sich ganz liebenswert zeigt.

Obgleich Buc an einen Haushalt mit Kindern vermittelt werden kann, sollten die Kinder etwas größer und schon "standfest" sein. "Ein Hund in solch einer Größe macht kleinen Kindern vielleicht Angst und könnte sie bei einer unachtsamen Bewegung ungewollt umstoßen." Buc spielt gerne und tollt herum. Deshalb wäre es optimal, wenn es im neuen Zuhause einen Garten gäbe.

Buc lehnt sich an seine Tierpflegerin als Aufforderung, ihn zu streicheln. Direkt versinken die Hände der Tierfreundin im dichten Fell. Schon sein dankbarer, treuer Blick verrät Bucs sanftes Gemüt.

Wer sich für den Bernhardiner-Rüden Buc interessiert, sollte sich im Tierheim Mönchengladbach melden, Telefon 02161/602214.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer