Shica wurde ausgesetzt. Jetzt sucht sie ein neues Zuhause.

wza_1385x633_548855.jpeg
Shica ist total verspielt. Sie sucht neue Besitzer, die viel Sport mit ihr treiben.

Shica ist total verspielt. Sie sucht neue Besitzer, die viel Sport mit ihr treiben.

Shica ist total verspielt. Sie sucht neue Besitzer, die viel Sport mit ihr treiben.

Krefeld. Wie gern würde Shica jetzt über die Wiese laufen und toben. Doch statt ihr Hundeleben mit einem vertrauten Menschen zu genießen, muss sie ihre Zeit im langweiligen Zwinger verbringen.

"Sie ist total verspielt und bewegt sich unheimlich gerne", erzählt Tierheimleiter Frank Schankat. "So ein toller lebenslustiger Hund braucht einen sportlichen Besitzer", hofft Schankat auf interessierte Hundefreunde, die einen Vierbeiner wie Shica suchen.

"So ein lebenslustiger Hund braucht einen sportlichen Besitzer."

Frank Schankat, Tierheimleiter

Der zirka dreijährige Mischling schaut erwartungsvoll den Tierheimleiter an - doch die Zeit für Shica ist begrenzt. "Sie braucht einen Menschen, der sich gerne und ausgiebig mit ihr beschäftigt." Trotz Bewegungsdrang bemüht sich Shica, "bei Fuß" zu laufen. "Sitz" und "Pfötchen" klappt auch schon ganz gut. Ihre Bewegungsfreude und ihre hellen Augen lassen vermuten, dass ein Husky bei ihrer Zeugung im Spiel gewesen sein könnte. Jedenfalls ist Shica ein besonders schöner und gelungener Mix.

"Leider hat sie sich die falschen Eltern ausgesucht", sagt Schankat. Denn Shica ist auch zu einem Prozentsatz ein Steffordshire Terrier. Auch wenn der sanfte, fast demütige Blick eine andere Sprache spricht.

Mit Steffordshire-Terrier habe er überwiegend positive Erfahrungen gemacht, so Schankat. Nicht die Hunde seien schlecht, sondern ihr Image - "es liegt meistens am Halter, und die Zeiten von schlechten Züchtungen, die besonders aggressiv sind, sind vorbei", so der Tierheimleiter. Da gäbe es andere Rassen, die viel schwieriger seien.

Cynthia, die hübsche Katze aus dem Tierheim Mönchengladbach, ist vermittelt. Die "kleine Diva" hat ein hübsches Zuhause gefunden - mit Garten natürlich.

Shicas unbändige Lebensfreude ist ansteckend. Wo sie sie herholt, ist unbegreiflich. Schließlich hat Shica bisher im Leben viel Pech gehabt: Einfach ausgesetzt, fanden sie Krefelder und brachten sie ins Tierheim. "Sie ist ein super Hund", so Schankat. Motivierende, aber konsequente Erziehung, Beschäftigung, Hundesport und eine enge Bindung zum Menschen würden für Shica wahres Hundeglück bedeuten. Wichtig ist, dass sie von einem Menschen nicht mehr enttäuscht wird - ihren Optimismus soll sie sich erhalten. Hundefreunde, die gerne sportlich aktiv sind, hätten viel Spaß mit Shica.

Wer sich für die Mischlingshündin Shica interessiert, sollte sich im Tierheim Krefeld, Tel. 02151/ 562137, melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer