Die drei Jahre alte Pipilotta aus dem Tierheim Nettetal sucht ein neues Zuhause.

Kann man diesem Blick widerstehen? Pipilotta sucht eine Familie.
Kann man diesem Blick widerstehen? Pipilotta sucht eine Familie.

Kann man diesem Blick widerstehen? Pipilotta sucht eine Familie.

Kann man diesem Blick widerstehen? Pipilotta sucht eine Familie.

Nettetal. Eine besonders hübsche schwarz-weiße Katze ist Pipilotta. Das Schönste ist ihr sanfter Blick. "Sie ist ein ruhiges, sehr liebes und verschmustes Tier", weiß Tierheimleiter Ralf Erdmann, der auf ein verantwortungsvolles Zuhause für Pipilotta hofft. "Es wäre natürlich schön, wenn sie viele Streicheleinheiten bekommt", sagt Erdmann.

"Für Pipilotta wären ältere Tiere als Partner optimal."

Ralf Erdmann, Tierheimleiter

Das schätzt der Haustiger besonders. Viel Liebe und Aufmerksamkeit sorgen bei Pipilotta direkt für Aufgeschlossenheit. Ein Rentner-Ehepaar oder eine Familie mit größeren Kindern wäre ideal, denn dann hätte Pipilotta immer einen Schmusepartner im Haus.

Vermutlich versteht sie sich aber auch mit Artgenossen. Da die dreijährige Katze ein ruhiges Gemüt hat, würde sie sich bestimmt auch mit anderen Katzen vertragen. "Für Pipilotta wären ältere Tiere als Partner optimal - jüngere Feger würden sie nur nerven", erzählt Erdmann.

Da die Katze sich im Tierheim besonders genügsam gezeigt hat, könnte sie sich auch mit einer Wohnungshaltung zufrieden geben - allerdings mit Balkon oder Terrasse. Gegen einen Garten und ein bisschen Freigang hat der süße Haustiger sicher auch nichts einzuwenden. Ein Tier, das lange Strecken zurücklegt, ist sie sicherlich nicht.

"Pipi" wirkt recht häuslich. Ihren Namen hat die Katze im Tierheim bekommen, da sie als Fundtier mit einer Gebärmutter- und Blasenentzündung aufgegriffen wurde, die aber bereits behandelt und verheilt ist. "Aufgrund ihrer früheren Entzündungen verlor sie ein paar Tropfen Urin - deshalb haben wir sie so genannt", erklärt der Tierheimleiter: "Aber jetzt ist wieder alles in Ordnung."

"Täubchen" hat es geschafft: Zahlreiche WZ-Leser riefen an für den kleinen weißen Pincher-Mix, der taub zur Welt kam. Täubchen lebt jetzt glücklich in Nettetal als Zweithund. Sein "Kumpel" ist ein riesiger Neufundländer. Die beiden verstehen sich prima.

Schäferhündin Maya sucht noch ein Zuhause. Die ältere Schäferhündin ist ein ruhiges Tier und freut sich, einfach bei Menschen zu sein. Kontakt: Tierheim M’gladbach, Tel. 02161/ 602214.

Auch die Kastration hat sie gut überstanden. Jetzt braucht sie nur noch Menschen, die gerne mit ihr Kuscheln. Denn von Schmerzen, Tierärzten und Pflegern hat sie genug. "Wir hoffen, liebevolle Katzenfreunde für Pipilotta zu finden." Wer sich für die dreijährige Pipilotta interessiert, sollte sich im Tierheim Nettetal, Telefon 02153/3785, melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer