Der drei Jahre alte Pincher-Mix sucht ein neues Zuhause.

wza_1500x941_620982.jpeg
Ist das nicht ein süßes Kerlchen? „Täubchen“, drei Jahre alter Pincher-Mix, sucht ein neues Zuhause.

Ist das nicht ein süßes Kerlchen? „Täubchen“, drei Jahre alter Pincher-Mix, sucht ein neues Zuhause.

Ist das nicht ein süßes Kerlchen? „Täubchen“, drei Jahre alter Pincher-Mix, sucht ein neues Zuhause.

Nettetal. Pfiffig läuft der kleine Vierbeiner im Büro des Nettetaler Tierheims umher. Er ist sichtlich froh über ein bisschen Abwechslung - denn in seinem Zwinger ist es ihm zu langweilig. "Wenn Tierpfleger ihn besuchen, freut er sich sehr und möchte sofort schmusen", erzählt Tierheimleiter Ralf Erdmann.

Der Rüde - vermutlich ein Pincher-Mix - zeigt sich sozialisiert und zutraulich. Mit seiner Begeisterung für Menschen, seine schwanzwedelnden und überschwänglichen Begrüßungen verbreitet er direkt gute Laune. Es wäre deshalb kein Problem, wenn eine Familie mit Kindern den hübschen Hund aufnehmen möchte.

Wohl durch einen genetischen Defekt ist der Mischling taub

"Allerdings mit einer Einschränkung", bemerkt Erdmann. Die Kinder sollten in einem Alter sein, dass sie sich daran halten, sich dem Hund nur von vorne zu nähern. Denn: Vermutlich aufgrund eines genetischen Defekts ist der Pincher-Mischling taub. "Man merkt es ihm aber überhaupt nicht an." Er zeigt sich nicht ängstlich oder verunsichert. Da das Tier nichts hört, haben ihn die Tierpfleger liebevoll "Täubchen" genannt.

Beinahe wäre Täubchen erst gar nicht ins Tierheim gekommen. Eine Tierfreundin fand den streunenden kleinen Kerl in Grefrath in der Nähe des Flughafens Niershorst. Sie meldete den Fund sowohl bei der Polizei als auch beim Tierheim. Doch niemand meldete sich. Fast zwei Monate hat die Dame Täubchen behalten. Doch leider durfte der Pincher nicht länger in der Mietwohnung bleiben.

"Das ist schade für Täubchen - deshalb müssen wir wieder nach netten Menschen suchen", sagt Erdmann und hofft, dass der Mischling ein tolles Zuhause findet. Er ist nicht groß, verträgt sich mit anderen Hunden, mag Kinder und ist von jedem begeistert, der sich ihm freundlich nähert. "Und er hat ein blaues und ein braunes Auge", betont Erdmann eine kleine Besonderheit von Täubchen.

Doch was der Leiter viel wichtiger findet: Der dreijährige Hund gewinnt durch seine fröhliche Art und "ist eben ein ganz liebes Männlein".

Wer sich für den schmusigen Rüden Täubchen interessiert, sollte sich im Tierheim Nettetal, Telefon 02153/3785, melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer