Grefrath. Bei einer Pressekonferenz erläuterte Soko-Leiter Ingo Thiel den derzeitigen Stand der Ermittlungen im Fall Mirco. Er gab an, dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis das Fahrzeug des Täters gefunden sei.

"Die Spurenlage ist dermaßen komfortabel, dass es eine Frage der Geduld und Sorgfalt ist, bis wir den Täter ermittelt haben. Alle neuen Erkenntnisse, die wir in den letzten Tagen und Wochen erlangt haben, bestätigen unsere Ausgangshypothesen", so Thiel zum Stand der Ermittlungen. "Wir bleiben mit unserer Soko solange hier, bis hier in der Region wieder Ruhe eingekehrt ist, weil wir den Täter mitgenommen haben".

Die Personalplanung der Soko wurde bis zum Frühjahr verlängert. Bis dahin bleibt die Personalstärke unverändert. Ingo Thiel verdeutlichte außerdem den enormen Aufwand, der mit der Suche nach dem Passat B 6 verbunden sein. Rund 800 von 3 200 Fahrzeugen stehen in der engeren Auswahl der Sonderkommission. Von diesen wurden 400 bereits überprüft und ausgeschlossen.

 

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer