Verein „Wir vom Rahser“ sammelt Spenden für Kinder.

Verein „Wir vom Rahser“ sammelt Spenden für Kinder.
Die Organisatoren Andreas Gütjens, Herbert Büstgens und Stephan Heinrich (v.l.)

Die Organisatoren Andreas Gütjens, Herbert Büstgens und Stephan Heinrich (v.l.)

Die Band Tyler Leads aus Recklinghausen steht beim Rahser Open Air im Juli auf der Bühne.

Knappe, Bild 1 von 2

Die Organisatoren Andreas Gütjens, Herbert Büstgens und Stephan Heinrich (v.l.)

Viersen. Das Rahser Open Air (ROA) und das Kinderstraßenfest des Fördervereins „Wir vom Rahser“ sind mittlerweile fester Bestandteil im Viersener Veranstaltungskalender. Am 7. und 8. Juli findet das Konzert nun schon zum achten Mal, das Kinderstraßenfest zum 13. Mal statt. „Im Jahr 2005 saßen wir mit Mitgliedern aus verschiedenen Clubs und Vereinen aus dem Rahser zusammen. Jeder davon organisierte regelmäßig eigene wohltätige Veranstaltungen. Wir sind dann auf die Idee gekommen, dass wir alle etwas gemeinsam für den guten Zweck machen“, erzählt Stephan Heinrich, Vorsitzender von „Wir vom Rahser“.

Daraufhin haben sie den Förderverein gegründet und sammeln seitdem Geld für gemeinnützige Zwecke im Rahser, bei denen immer Kinder im Mittelpunkt stehen sollen, betont er. Schon bald kam die Idee auf, Veranstaltungen wie das ROA oder das Kinderstraßenfest zu organisieren, um dort Spenden zu sammeln. „Es ist einfach, zu sagen, dass man im Verein kein Geld hat. Wir wollten das selbst in die Hand nehmen“, sagt der Vorsitzende. Die Erlöse kommen in einen großen Topf, aus dem der Verein mehrere gute Zwecke unterstützt. In der Vergangenheit zählten dazu unter anderem die Erneuerung von Spielgeräten für Kindergärten oder die Anschaffung von Sporttrikots.

Am Nelkenweg am Jugendheim Trichter stehen am Samstag, 7. Juli, wieder einige Bands aus der Region auf der Bühne. „Es wird vor allem Rock und Metal gespielt“, sagt Andreas Gütjens, Geschäftsführer von „Wir vom Rahser“. „Dreckigen Rock’n’Roll“ versprechen dieses Jahr die Jungs von Rusty Elvis. Mit Off My Diary können sich die Besucher auf Alternative Rock freuen. Mit dabei sind außerdem die Bands Shirley, Firlefanz, Leasars Green und Tyler Leads. „Alle Beteiligten helfen ehrenamtlich – sowohl die Musiker als auch die Helfer und Organisatoren“, berichtet Heinrich und fährt fort: „Es ist eine große Aufgabe, alle dazu zu motivieren, kostenlos zu arbeiten.“ Um 16 Uhr geht das ROA los. Gefeiert wird bis Mitternacht.

Am Sonntag schließt sich das Kinderstraßenfest an

Am Sonntag, 8. Juli, geht es am Nelkenweg direkt weiter mit dem Kinderstraßenfest. Dies sei jedes Jahr, sagt Heinrich, „ein kleines gemütliches Fest“. Es gibt einen Kindertrödel und ein Bühnenprogramm, unter anderem tritt die Tanzgruppe eines Kindergartens auf. Die Viersener Feuerwehr und der Spielbus der Stadt Viersen sind vor Ort. Einige Ballspiele werden angeboten und auch der Dartsverein ist mit einem Stand vertreten. Das Programm beginnt um 11 Uhr und dauert bis etwa 17 Uhr.

Der Eintritt zu Rahser Open Air und Kinderstraßenfest ist gratis. Der Förderverein finanziert sich durch Spenden und Sponsoren sowie durch die Werbeanzeigen in der vereinseigenen Zeitung „Roahser Vertell“. Diese erscheint einmal im Jahr. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer