Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Jochen Tack

Symbolbild

Kreis Viersen. Die Polizei im Kreis Viersen war in der Nacht insgesamt zu 29 Silvester-Einsätze unterwegs. Neben den Silvesterböllern waren Ruhestörungen, Sachbeschädigungen, Randalierer und Körperverletzungen die Gründe für die Polizeieinsätze.

Insgesamt wurden 4 Personen verletzt. Eine Person wurde in Gewahrsam genommen, eine weitere musste nach der Ingewahrsamnahme eingewiesen werden.

Im Gegensatz zum letzten Jahr mit 50 Einsätzen verzeichnet die Polizei deswegen eine positive Bilanz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer