JungmannSchwalmtal7VerlChemieunfall  (17).jpg
Großeinsatz nach dem Chemie-Unfall.

Großeinsatz nach dem Chemie-Unfall.

Günter Jungmann

Großeinsatz nach dem Chemie-Unfall.

Schwalmtal-Waldniel (Red). Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei in einer metallverarbeitenden Firma im Gewerbegebiet in Schwalmtal-Waldniel: Bei einer chemischen Reaktion in einem mit Aluspänen gefüllten Container sind am Donnerstagvormittag sieben Arbeiter durch Dämpfe verletzt worden. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt.

Wie die Polizei berichtete, hatte sich der Unfall in dem Unternehmen an der Galgheide gegen 10 Uhr ereignet. Von den Dämpfen betroffen waren etwa 15 Mitarbeiter, die  in unmittelbarer Nähe des Containers beschäftigt waren. Sieben Personen wurden in  umliegende Krankenhäuser gebracht, weitere acht konnten vor Ort betreut und  anschließend nach Hause entlassen werden.

Die Polizei sperrte den Unglücksort weiträumig ab, vor allem um den zahlreichen Einsatz- und Rettungsfahrzeugen eine reibungslose Zu- und Abfahrt zu ermöglichen. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen bestand für die Menschen außerhalb der Firma keine Gefahr. Das Amt für Arbeitsschutz wurde informiert. Die Kriminalpolizei  ermittelt.  

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer