In fast 15 Prozent der auf Parkplätzen stehenden Wagen liegen Wertgegenstände offen herum.

kontrolle
Gelegenheit macht Diebe: Binnen Sekunden ist die Tasche weg.

Gelegenheit macht Diebe: Binnen Sekunden ist die Tasche weg.

Archiv

Gelegenheit macht Diebe: Binnen Sekunden ist die Tasche weg.

Kreis Viersen. Die Kreispolizei verstärkt ihren Kampf gegen Autoknacker – in dem sie offensiv auf die Autofahrer zugeht. Grund dafür sind die gestiegenen Fallzahlen bei den Pkw-Aufbrüchen. In diesem Zusammenhang hat die Polizei festgestellt, dass viele Menschen in der Region leichtsinnig mit Wertgegenständen im Auto umgehen: Eine Kontrolle bei etwa 350 Fahrzeugen auf großen Parkplätzen im Kreis ergab in den vergangenen Tagen, dass die Autofahrer häufig selbst „Tatgelegenheiten schaffen“, wie es von der Behörde heißt.

Sogar Geldbörsen wurden entdeckt

Demnach wurden bei fast 15 Prozent der überprüften Wagen offen liegende Handys, Notebooks, Handtaschen, mobile Navigationsgeräte und sogar Geldbörsen entdeckt. Das bedeutet: Auch potenzielle Täter sehen ohne Schwierigkeiten, wo etwas zu holen ist. Auch vermeintliche Verstecke – wie etwa hinter oder unter den Vordersitzen – bieten laut den Experten von der Polizei keine Sicherheit.

Die Beamten sprachen im Rahmen dieser Kontrolle auch direkt Autofahrer an, um sie für das Thema zu sensibilisieren. In den kommenden Tagen werden Polizisten außerdem in Werkstätten, im Autozubehör-Handel und in Tankstellen mit Plaketten und Flyern auf das Problem aufmerksam machen.

Bei Verkehrskontrollen sollen Anhänger für den Rückspiegel verteilt werden. Auf diesen steht: „Stopp – In diesem Auto liegen keine wertvollen Gegenstände.“ Dies soll weniger als Abschreckung für Diebe dienen, sondern vielmehr als Gedächtnisstütze für die Fahrer: Im Inneren eines abgestellten Wagens haben Dinge von Wert nichts verloren.

www.polizei-beratung.de

Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf belebten und gut beleuchteten Parkplätzen ab.

Schließen Sie Türen, Fenster, Schiebedach und Kofferraum immer, auch bei kurzer Abwesenheit.

Wird Ihr Fahrzeug aufgebrochen, wenden Sie sich sofort an die nächste Polizeidienststelle.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer