Moers (dpa). Vier jugendliche Messdiener müssen sich seit Montag in Moers wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Erpressung vor Gericht verantworten. Während einer Ferienfreizeit ihrer Kirchengemeinde sollen die 14-Jährigen zwei Gleichaltrige an mehreren Tagen misshandelt, beleidigt und sexuell missbraucht haben.

Opfer und Angeklagte waren nach Angaben der Staatsanwaltschaft während der Ferienfahrt nach Schleswig-Holstein gemeinsam in einer Hütte untergebracht. Das Jugendstrafverfahren vor dem Amtsgericht findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Gegenüber der Polizei sollen drei der Angeklagten Teilgeständnisse abgelegt haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer