Am Sonntag gibt es verschiedene Aktivitäten.

Freizeit
Die Nettetaler können am Sonntag in den Frühling radeln.

Die Nettetaler können am Sonntag in den Frühling radeln.

Busch

Die Nettetaler können am Sonntag in den Frühling radeln.

Nettetal. Alles dreht sich am Sonntag um das Fahrrad. „Mit dem Rad in den Frühling“ lautet der Slogan zum „Nettetal-Tag“. Die erstmals ausgerichtete Ganztagsveranstaltung löst den klassischen Karten-Sonntag ab und wird zusammen von der Stadt, den Stadtwerken und dem Verein Nettepunkt ausgerichtet.

Es gibt viele Aktivitäten und Attraktionen in einzelnen Stadtteilen. Jeweils um 13 Uhr finden geführte Radtouren in Breyell (ab Kiependraeger in der Fußgängerzone) und Lobberich (Hochstraße/Ecke von-Bocholz-Straße) statt. In Kaldenkirchen am Kirchplatz beginnt um 13 Uhr eine Geo-Caching-Tour, zu der ein Smartphone oder ein GPS-Gerät erforderlich ist.

In Breyell kann das Trauzimmer im Lambertiturm besichtigt werden. Präsentiert wird im Obergeschoss die jüngst montierte alte Lambertus-Glocke. Rund um den Kiependraeger in der Fußgängerzone, am Uhren- und Schmuckgeschäft Hammanns, trifft Pop auf Jazz. Mit dem Fahrrad-Infostand bei Fahrrad Fretz ist eine Anlaufstelle für alle Radfahrer eingerichtet.

Auch Einzelhändler haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet

In Lobberich können Fahrradfreunde ihr Rad von der Polizei codieren lassen, damit es besser vor Diebstahl geschützt ist. Auch hier ist ein Infostand für Radfreunde eingerichtet, den Fahrrad van de Stay (ehemals Backes) aufbaut. Eine frühlingshafte Attraktion wird das Blumenbeet am Alten Markt sein.

Modisch geht es in Kaldenkirchen zu. Unter freiem Himmel gibt es ab 13.30, 15 und 16.30 Uhr eine Modenschau. Eine mobile Fahrradputzmaschine reinigt Räder vollautomatisch – für manche eine große Verlockung. Zudem haben die Einzelhändler in den drei Stadtteilen ihre Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer