Symbol_Blaulicht_1
$caption

$caption

Niederkrüchten-Elmpt. Da staunte der Förster am Neujahrsmorgen im Elmpter Wald nicht schlecht, als er an der Wegekreuzung Alte Zoll Straße/Tackenbenden einen BMW mit niederländischen Kennzeichen unter einer Schranke entdeckte. Das Fahrzeug hatte sich bis zur Windschutzscheibe unter einer Schranke, die das Befahren der Waldwege verhindern soll, festgefahren.

Die Beamten der Viersener Leitstelle baten ihre Kollegen in den Niederlanden um Ermittlungen beim Halter des Pkw. Auf Befragen gab der 19-jährige Fahrer des Wagens aus der Nähe von Utrecht an, wegen Sprit- und Geldmangels den kürzesten Weg nach Holland in seine Navigationsgerät eingegeben zu haben. Das Gerät habe ihn dann durch den Elmpter Wald geführt, das Verbot der Durchfahrt aber nicht angezeigt.

An der Kreuzung Alte Zollstraße/Tackenbenden habe er wegen dichten Nebels die Schranke zu spät gesehen. Da der BMW nur mit Sommerreifen ausgerüstet war, kam der Wagen auf dem schneebedeckten Boden nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und rutschte unter die Schranke. Den 19-jährigen Niederländer erwartet ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer