Von der Schülerin zur Rektorin: Mit 61 Jahren geht Waldtraud Eikelberg in den Ruhestand.

realschule kaldenkirchen
Fröhliche Gesichter gab es beim Abschied von Waltraud Eikelberg, Leiterin der Realschule in Kaldenkirchen.

Fröhliche Gesichter gab es beim Abschied von Waltraud Eikelberg, Leiterin der Realschule in Kaldenkirchen.

Kurt Lübke

Fröhliche Gesichter gab es beim Abschied von Waltraud Eikelberg, Leiterin der Realschule in Kaldenkirchen.

Kaldenkirchen. Das war geschickt eingefädelt: An ihrem letzten Arbeitstag wurde Schulleiterin Waltraud Eikelberg (61) von Bürgermeister Christian Wagner zu einer Inspektion auf das Dach der Realschule geführt.

Fast 600 Schüler, Lehrer und viele Eltern winkten mit Taschentüchern

Von dort blickte sie auf den Schulhof, wo fast 600 Schüler, Lehrer und viele Eltern mit Taschentücher winkten.

Waltraud Eikelberg war 37 Jahre an der Realschule, davon unterrichtete sie die ersten fünf Jahre Englisch als Lehramts-Anwärterin. Doch die Schule kennt die gebürtige Kaldenkirchenerin, die inzwischen in Leuth lebt, seit ihrem zehnten Lebensjahr: Von 1962 bis 1966 war sie dort Schülerin. Abitur machte sie 1969 am Fichte-Gymnasium in Krefeld.

Von 1969 bis 1971 studierte sie Anglistik und Germanistik an der Universität in Köln, war bis 1972 Lehrassistentin an der Longsands School St. Seots/Großbritannien und erwarb 1972 in Cambridge das Certificate of Proficiency in englischer Sprache und Literatur.

Nach den beiden Staatsprüfungen und Referendariat war sie von 1976 bis 1980 Lehrerin an der Kreisrealschule für Jungen in Geldern. Zudem war sie von 1979 bis 1983 als Fachleiterin für Deutsch am Bezirksseminar Moers für die Lehrerausbildung verantwortlich.

Im Jahr 2003 wurde Waltraud Eikelberg Schulleiterin

Nach dem Erziehungsurlaub – Waltraud Eikelberg ist verheiratet und Mutter einer Tochter und eines Sohnes – wurde sie Lehrerin an der Realschule in Kaldenkirchen. 2000 wurde sie Konrektorin und 2003 Schulleiterin.

Die Schulpflegschafts-Vorsitzende Dany Witzke wünschte im Namen aller Schüler und Eltern der scheidenden Waltraud Eikelberg „alles Gute, mögen alle Wünsche und Träume in Erfüllung gehen“.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer