Mindestens vier Straftaten werden einem unbekannten Täter zugeschrieben.

Breyell. Von Mittwoch bis Donnerstag hat es drei weitere Raubstraftaten in Nettetal gegeben. Der radfahrende Unbekannte versuchte jeweils, Fußgängern die Handtasche oder andere Wertsachen zu entreißen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um denselben Täter handelt, der einer 63-jährigen Breyellerin am Dienstag auf der Straße Onnert die Handtasche entrissen hat. Unklar ist, ob dem jungen Mann auch ein Handtaschenraub vom 4. Januar zuzuschreiben ist. Bei dem Opfer handelte es sich um eine 58-Jährige aus Breyell.

Jupp-Busch-Straße: 87-Jährige über Boden geschleift – schwer verletzt

Am Donnerstag zeigte eine 66-jährige Nettetalerin einen versuchten Handtaschenraub an, der am Mittwoch um 9.50 Uhr passiert ist. Die Seniorin war mit ihrer Mutter auf der Dohrstraße in Richtung Biether Straße unterwegs, als sie einen heftigen Ruck an ihrer Tasche spürte. Der Täter und sie stürzten fast, weil sie die Tasche festhielt. Als die Seniorin den Täter anschrie, flüchtete er in Richtung des Gemüseladens an der Dohrstraße. Die Frau beschreibt den Räuber als 18 bis 20 Jahre alt. Er trug eine graue Kappe mit Schirm nach hinten, ein hellgraues Oberteil und Blue Jeans.

Um 12.35 Uhr ging am Donnerstag bei der Polizei ein Notruf ein. Auf der Jupp-Busch-Straße war eine 87-jährige Breyellerin von einem Radfahrer überfallen worden. Dieser wollte ihre Handtasche entreißen, doch sie hielt dagegen. Der Täter riss auch dann noch an der Tasche, als die Seniorin gestürzt war. Dabei schleifte er sie einige Meter über den Boden, bevor er sein Vorhaben abbrach. Die Frau wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Täterbeschreibung gleicht der vorherigen: Er soll schlank und 16 bis 20 Jahre alt sein. Er trug eine graue Kopfbedeckung und eine helle Jacke.

Junger Täter reißt Passanten das i-Phone aus der Hand

Zwischenzeitlich meldete sich ein 60-jähriger Lobbericher bei der Polizei. Er teilte mit, in der Zeit von 11.30 und 11.45 Uhr auf der Lobbericher Straße in Höhe des Netto-Marktes von einem Radfahrer beraubt worden zu sein. Dieser habe ihm im Vorbeifahren das i-Phone aus der Hand gerissen. Den Täter beschreibt er als jugendlichen, schlanken Kapuzenpulli-Träger. Die Fahndung war bislang erfolglos.

„Verteidigen Sie Ihr Eigentum nicht mit aller Macht. Tragen Sie Wertsachen am besten in den Innentaschen Ihrer Kleidung“, rät Polizeipressesprecherin Antje Heymanns. kr

 

» Hinweise an Tel. 02162/3770.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer