syb polizei
$caption

$caption

Symbolfoto: Friso Gentsch

Nettetal-Breyell. Die Kripo in Nettetal beschäftigt sich im Moment mit mehreren Anzeigen wegen Raubes gegen einen unbekannten Radfahrer.

Eine 66-jährigen Nettetalerin, die zusammen mit ihrer Mutter auf der Dohrstraße unterwegs war, wurde am Mittwoch Opfer des unbekannten Radfahrers, der  versuchte der Seniorin ihre Handtasche zu entreißen. Die Nettetalerin konnte sich mit Hilfe ihrer Mutter auf den Beinen halten und ihre Handtasche verteidigen. Der Radfahrer floh daraufhin. Der Täter wird als 18 bis 20 Jahre alt beschrieben. Er trug eine graue Kappe, ein hellgraues Oberteil und eine blaue Jeans.

Am Donnerstag Mittag wurde auch eine 87-jährige Breyellerin Opfer eines Radfahrers der ihr die Handtasche stehlen wollte, da die Breyellerin ihre Tasche nicht loslassen wollte, schleifte der Täter die Seniorin ein Stück mit bevor er ohne Beute flüchtete. Die ältere Dame musste aufgrund ihrer Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Beamten vor Ort meldete ein 60-jähriger Lobbericher kurze Zeit vorher ebenfalls von einem Radfahrer auf der Lobberricher Straße beraubt worden zu sein. Der Täter hatte dem Lobbericher im Vorbeifahren sein Handy entrissen. Die 87-Jährige beschrieb den Radler als 16-20 Jahre alt, mit grauer Kofpbedeckung und heller Jacke. Bei dem Täter, der den 60-jährigen Lobbericher beraubt hatte, soll es sich um jungen schlanken Mann mit grauen Kapuzenpullover gehandelt haben.

Trotz intensiver Fahndung konnten die Täter, der Polizei bis jetzt unbekannt bleiben. In wie weit ein Zusammenhang zwischen den Straftaten besteht können die Beamten daher noch nicht sagen, warnen jedoch davor Verletzungen in Kauf zu nehmen um ihr Hab und Gut zu schützen.

Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Kripo unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer