xtctabletten.JPG
5000 Ecstasy-Tabletten haben einen Straßenverkaufswert von etwa 40.000 Euro.

5000 Ecstasy-Tabletten haben einen Straßenverkaufswert von etwa 40.000 Euro.

Bundespolizei NRW

5000 Ecstasy-Tabletten haben einen Straßenverkaufswert von etwa 40.000 Euro.

Kaldenkirchen. 5000 Ecstasy-Tabletten (knapp zwei Kilogramm), etwas Marihuana, zwei Haschischkuchen und acht Cookies, das ist die Ausbeute einer Polizeikontrolle am Dienstagnachmittag auf der A61.

Der 23-jährige Schweizer, in dessen Auto die Drogen gefunden wurden, wirkte laut Polizeibericht während der Kontrolle durch die Beamten auffällig nervös. Auf Nachfrage der Polizei gab er an aus Amsterdam auf dem Weg in die schweizer Heimat zu seiner erkrankten Mutter zu sein. Da er sich aber in Widersprüche verwickelte, entschlossen sich die Polizisten das Auto gründlich zu durchsuchen.

auffindesituationxtctabletten.JPG
Foto: Bundespolizei NRW

Die Ecstasy-Tabletten wurden unter dem Rücksitz gefunden.

Cookies und Kuchen fanden sie im Kofferraum des Fahrzeugs. Das Tütchen Marihuana lag in der Mittelkonsole. Den Hauptfund stellten aber die zwei Kilogramm Ecstasy im Verkaufswert von etwa 40.000 Euro dar. Die Tabletten waren unter der Rücksitzbank versteckt.

Der Mann wurde festgenommen und zur Polizeiwache nach Kempen gebracht. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer