Statt eines alten Brunnens sprudelt es nun aus zwölf Düsen – der VVV hat es möglich gemacht.

Vor allem die Kinder hatten Spaß am neuen Wasserspiel in Lobberich.
Vor allem die Kinder hatten Spaß am neuen Wasserspiel in Lobberich.

Vor allem die Kinder hatten Spaß am neuen Wasserspiel in Lobberich.

Kurt Lübke

Vor allem die Kinder hatten Spaß am neuen Wasserspiel in Lobberich.

Lobberich. Kleine Elfen der Tanzschule Kelping tanzten und der Musikverein Cäcilia Hinsbeck spielte, während von oben die Sonne für herrliches Sommerwetter sorgte. Lange hatten die Lobbericher warten müssen – am Sonntagnachmittag war es endlich soweit. Christian Weisbrich, Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV), öffnete die Düsen und übergab das Wasserspiel offiziell an die Bürger.

VVV und Sponsoren haben 42 000 Euro aufgewendet

Zur Übergabe kamen hunderte Schaulustige und zollten so dem VVV Dank. Der hatte das Projekt ins Rollen gebracht und die Kosten von 42 000 Euro mit Hilfe von Sponsoren vollständig getragen. Viele Kinder nutzten die Wasserfontänen gleich für eine Abkühlung. In seiner Ansprache erinnerte Weisbrich noch einmal an die Anfänge des Projektes, dankte allen Sponsoren und dem Architekten Markus Lücker, der das Wasserspiel kostenfrei entwarf.

Aus zwölf beleuchteten Düsentöpfen sprudelt jetzt Wasser und lässt den Platz vor dem alten Kino, wo einst der marode Brunnen stand, in neuem Glanz erstrahlen. Drei Frequenzumrichter erzeugen unterschiedliche Wasser-Choreographien und unterirdische Vorratsbehälter sorgen für Nachschub.

Neben den Feierlichkeiten rund um die Wasserspiele hatten die Lobbericher Geschäfte geöffnet. Die Straßencafés waren sehr gut besucht und auch die Kirmes zog viele große und kleine Gäste an. ku

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer