Nettetal-Breyell.  Nicht lange Freude an seiner Beute hatte ein mutmaßlicher Räuber, der in der Nacht von Donnerstag zu Freitag eine Tankstelle an der Dülkener Straße überfiel.

Am Freitag um kurz vor 3 Uhr betrat ein junger Mann mit übergezogener Kapuze und aufgesetzter Sonnenbrille das Tankstellengebäude. Er ging zum Kassenbereich und forderte die 44-jährige Kassiererin unter Vorhalt einer Schusswaffe auf, das Geld aus der Kasse herauszugeben. Dies tat die Kassiererin. Anschließend verließ der Tatverdächtige zu Fuß das Tankstellengebäude in Richtung Lötsch.

Die Polizei konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung im Nahbereich den mutmaßlichen Täter um 3.03 Uhr festnehmen. Der 23-jährige Nettetaler war noch im Besitz der Beute. Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusspistole. Die Beamten stellten Beute und Waffe sicher. Der Tatverdächtige wurde in Polizeigewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer