Die IHK hat zwei Wochen lang Kunden und Händler in Lobberich befragt. Das Ergebnis fällt durchweg positiv aus.

einzelhandel
Die Ludbach-Passage bei ihrer Eröffnung. Viele Kunden sehen das Einkaufszentrum als Bereicherung für die Lobbericher Innenstadt.

Die Ludbach-Passage bei ihrer Eröffnung. Viele Kunden sehen das Einkaufszentrum als Bereicherung für die Lobbericher Innenstadt.

Kurt Lübke

Die Ludbach-Passage bei ihrer Eröffnung. Viele Kunden sehen das Einkaufszentrum als Bereicherung für die Lobbericher Innenstadt.

Lobberich. In den größten Stadtteil Nettetals fahren die Kunden nicht für ausgedehnte Shoppingtouren, sondern um ihren täglichen Einkauf zu erledigen. Meist sind das Lebensmittel und Drogerieartikel. Das ergab eine Innenstadt-Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK). Sie wurde Anfang Oktober, kurz nach Eröffnung der Ludberg-Passage, durchgeführt.

85 Prozent der befragten Kunden und Händler sehen die Passage laut der Umfrage als eine Bereicherung für die Innenstadt an. Die Sortimentsvielfalt bewerteten die Befragten zu 46 Prozent mit den Noten eins und zwei. Viele vermissten jedoch Geschäfte für Herren- und junge Mode. Auch bei Übergrößen sei das Angebot zu gering.

Kunden wollen mehr zentrumsnahe Parkplätze

Gute Noten erhielt Lobberich auch in den Punkten Sauberkeit und Sicherheit. Jedoch mit Einschränkungen: Der Ingenhoven-Park sollte nach Meinung der Passanten öfter gereinigt werden. Zudem wünschten sie sich mehr Grünflächen, Bänke sowie Spielmöglichkeiten für Kinder im Zentrum.

Die Bänke, die bereits vorhanden sind, eignen sich nach Meinung der älteren Besucher nur wenig zum Ausruhen. Sie wünschen sich Lehnen an den Sitzmöglichkeiten.

Ebenso wichtig wie ansprechende Geschäfte, sind für Kunden genügend Parkplätze in der Nähe. Während 40 Prozent der Befragten angaben, mit dem Angebot zufrieden zu sein, kritisierten andere, dass es nach der Neugestaltung der Innenstadt weniger zentrumsnahe Stellmöglichkeiten für Autos gebe. Auch zu möglichen Gebühren äußerten sich die Passanten. Sie wünschten sich, dass das Parken weiterhin kostenlos bleibt. Zwar sei das Deck am Center gebührenfrei, aber zu weit weg vom Zentrum, bemängelten die Kunden. kr

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer