Das Familienunternehmen Fritz Schouren bietet seit 45 Jahren hochwertige Herrenbekleidung.

EINZELHANDEL
Gruppenbild beim Herrenausstatter (von rechts): Firmengründer und Seniorchef Fritz Schouren, Tochter und Mitinhaberin Astrid Stelzer sowie deren Mann Klaus.

Gruppenbild beim Herrenausstatter (von rechts): Firmengründer und Seniorchef Fritz Schouren, Tochter und Mitinhaberin Astrid Stelzer sowie deren Mann Klaus.

Burghardt, Joachim

Gruppenbild beim Herrenausstatter (von rechts): Firmengründer und Seniorchef Fritz Schouren, Tochter und Mitinhaberin Astrid Stelzer sowie deren Mann Klaus.

Kaldenkirchen. Ein freundliches Lächeln, ein netter Plausch, ein leckerer Kaffee – so macht Einkaufen Spaß: „Der gute Kontakt zu den Kunden steht bei uns an erster Stelle“, sagt Fritz Schouren. Mit diesem Konzept ist er gut gefahren: Sein Geschäft für Herrenmode in Kaldenkirchen ist führend von Viersen bis Venlo – und das seit 45 Jahren.

„Auch Männer ab Mitte 50 geben sich wieder modebewusster.“

Astrid Stelzer, Mitinhaberin

Reizvoll der Kontrast: Von außen ein schmuckes historisches Gebäude inmitten der Fußgängerzone, innen modern und großzügig gestaltete Verkaufsräume auf zwei Etagen, eine Kaffeebar, dezente Musik im Hintergrund, alles angenehm klimatisiert. Hier feine Hemden, da legere Pullis, dort sportliche Jeans – neueste männliche Mode für jeden Tag. Und oben der Klassiker – der Anzug in allen Variationen.

„In meinem Herzen schlägt noch die klassische Konfektion, der Anzug“, schmunzelt Fritz Schouren. Das Reich des 74-jährigen Seniorchefs ist die obere Etage, die Bräutigame aus halb NRW anzieht. Unten wirkt Tochter Astrid Stelzer mit ihrem Mann Klaus: „Auch Männer ab Mitte 50 geben sich wieder modebewusster“, freut sich die Mitinhaberin.

Ob junge oder ältere, schlanke oder übergroße Kunden – sie schätzen vor allem die Qualität der Kleidung, dazu Top-Marken wie Hugo Boss, übrigens exklusiv in Nettetal, und die kompetente Beratung. Das freilich hätte vor Jahrzehnten niemand geahnt: „Nach dem Krieg, als es kaum was gab, war hier im Haus eine Art Tauschzentrale, etwa Butter gegen Schuhe“, erinnert sich Fritz Schouren.

Fürs 45-jährige Bestehen seiner Firma ist Firmengründer Schouren dankbar: „Wir freuen uns über viele treue Stammkunden.“ Und lächelnd erklärt Astrid Stelzer ihr Motto: „Ich möchte mit jedem Kunden, der bei uns wieder rausgeht, wenigstens einmal gelacht haben.“

1967 gründete der Kaldenkirchener Fritz Schouren das Geschäft für Herrenmode an der Kehrstraße 52 (Fußgängerzone), das heute auf mehr als 350 Quadratmetern hochwertige Freizeit- und Festtagskleidung bietet.

Zum Team um Firmengründer Fritz Schouren und seine Frau Ruth gehören neben Mitinhaberin Astrid Stelzer und deren Mann Klaus die Fachverkäufer Sabine Penski und Heinrich Plachetka sowie eine Schneiderin und ein Dekorateur.

Zum 45-jährigen Bestehen gibt’s bei Fritz Schouren als Dankeschön-Aktion an die Kundschaft vom 29. Mai bis zum 9. Juni 20 Prozent Rabatt auf Sommermode-Artikel.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer