19 Teams gehen bei der 22. Auflage des Fußballturniers an den Start.

Lobberich. Die ganz harten Jungs standen im kurzen Sportdress draußen und rauchten. Alle anderen zog es bei den fast schon eisigen Temperaturen schnell in die Sporthalle an der Süchtelner Straße, wo am Freitag 19 Teams bei der 22. Auflage des Fußballturniers „soccer@midnight“ mitmachten. Die Initiative der Nettetaler Jugendzentren, Kolibri Bracht und Streetwork Nettetal lockte 500 Neugierige an – laut Mitveranstalterin Marie-Luise Hellekamps war das ein neuer Zuschauerrekord.

Zwölfjähriger sitzt am Mikrofon und sagt die Begegnungen an

Die Jugendlichen brachten sich selbst mit ein: Die DJs Nerd und Megalight sorgten für den guten Ton, die Schiedsrichter Marc Heusen und Christian Ungermann pfiffen ehrenamtlich. Den wichtigsten Job aber hatte der zwölfjährige Mike Ritter aus Kaldenkirchen: Er sagte per Mikrofon die Partien an. „Außerdem betätige ich die Stoppuhr, damit kein Spiel länger dauert, als es dauern darf“, erklärte der Junge seine Aufgabe nicht ganz ohne Stolz in der Stimme.

Allein modisch machten die „Interstars“ mit ihren blauweißen „Jugendheim Oase“-Trikots eine gute Figur. Der Rest war gesundes Selbstvertrauen: „Bis jetzt waren wir immer im Finale. Das soll auch diesmal so sein“, sagt Jürgen (25). Dennoch: Das erste Spiel hatten die Breyeller „unglücklich verloren“. Hinter dieser wohl eher scherzhaft gemeinten Aussage verbarg sich in Wahrheit das Talent, verbal aus einem bescheidenen Spiel eine tolle Partie zu machen – wie man(n) es aus der Bundesliga zur Genüge kennt.

Selbstbewusste „Young Boys“ mit zwei Siegen in Folge

Ebenfalls selbstbewusst gaben sich die „Young Boys“, für die es der zweite mitternächtliche Kick war. Das konnten sie nach zwei Spielen aber auch sein, denn bis dahin stimmte ihre Bilanz: zwei Siege in Folge mit 7:0 Toren. „Das soll auch so bleiben“, meinte einer der Spieler. Nach einer kurzen Verschnaufpause konnten sie erneut zeigen, was sie spielerisch so alles draufhaben.

Um kurz nach ein Uhr morgens standen die Ergebnisse fest. Turniersieger in der Altersklasse 14 bis 17 Jahre wurde das Team „Red bull Nettetal“, gefolgt von den „Red diamonds“ und Fortuna Nettetal. In der Altersklasse der 18- bis 24-Jährigen holten der „FC Nankatsu“ den Titel. Platz Zwei belegten die „young boys“, Bronze ging an den „1. FC Fußballkelb“. kr

 

» Das nächste Turnier wird es am 22. März 2013 geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer