13.03.2011 Nettetal Breyell Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus, Personen über Drehleiter gerettet. Personen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.
13.03.2011 Nettetal Breyell Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus, Personen über Drehleiter gerettet. Personen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.

13.03.2011 Nettetal Breyell Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus, Personen über Drehleiter gerettet. Personen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.

Günter Jungmann

13.03.2011 Nettetal Breyell Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus, Personen über Drehleiter gerettet. Personen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.

Nettetal. 68 Feuerwehrleute aus Breyell, Lobberich und Schaag waren am Sonntagmorgen mit zehn Fahrzeugen bei der Bekämpfung eines Zimmerbrands im Einsatz. Dieser brach gegen 7.20 Uhr im Kinderzimmer einer Wohnung im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses an der Berliner Straße in Breyell aus.

Die Polizei vermutet, dass ein dreijähriges Kind mit Feuer gespielt hatte. Die Eltern, eine 26-jährige Frau und ihr gleichalter Freund, riefen die Feuerwehr und retteten sich samt Kind auf den Balkon. Von dort aus reichten sie das Kind über den Balkon in die Nachbarwohnung. Sie selber wurden von den Wehrleuten per Drehleiter gerettet.

Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurden die zwei Erwachsenen und das Kind ins Krankenhaus gebracht. Von den fünf Katzen in der Wohnung konnten nur zwei gerettet werden. Der Einsatz dauerte anderthalb Stunden. Wegen Rauch und Ruß ist die Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer