Das Promi-Fahren wurde gestern auf Handbikes bestritten.

Ratsherren und Schützenkönige bereiten sich auf den Start vor.
Ratsherren und Schützenkönige bereiten sich auf den Start vor.

Ratsherren und Schützenkönige bereiten sich auf den Start vor.

Hohnen

Ratsherren und Schützenkönige bereiten sich auf den Start vor.

Breyell. Als gestern kurz vor 16 Uhr der Startschuss für die „Fetten Reifen“ fiel, knubbelten sich die Zuschauer auf dem Lambertimarkt. Beim Radrennen „Rund ums Weiher Kastell“ für Sechs- bis Elfjährige wurden die rund 50 Teilnehmer von Omas, Opas, Onkeln, Tanten und Eltern angefeuert.

Unter den jungen Radlern waren auch einige Kurzentschlossene. „Eigentlich bin ich mit meinen Eltern nur nach Breyell gefahren, um das Radrennen zu sehen. Dann hörte ich, dass auch Kinder mitfahren dürfen. Da haben wir mein Fahrrad geholt“, sagte Laura Kranen aus Niederkrüchten. Sie wurde Vierte.

Christian Lange schafft den Hattrick: Drei Siege in Folge

Besonders stolz war Jona Högel. Der Zehnjährige aus Leuth verteidigte den 2010 gewonnenen ersten Platz. Erstmals dabei war Paula Orbon aus Lobberich. Die Achtjährige war von ihrem Nachbarn Stefan Voormans überredet worden, mitzumachen. Auf Anhieb kam sie auf Platz 3.

Nach den Kindern zeigten die Prominenten ihr Können – allerdings nicht auf Fahrrädern sondern auf Handbikes. Dabei schaffte CDU-Ratsherr Christian Lange den Hattrick. Statt zwei Runden wurde das Promi-Rennen auf eine Runde (2,2 Kilometer) verkürzt. Lange fuhr zunächst im Windschatten seiner Ratskollegen Hajo Siemes (WIN-Fraktion) und Hans Vyvers (SPD), dicht gefolgt von König Peter Nisters (St. Maria Himmelfahrt Bruderschaft Natt) und Arno Melchers (SPD).

Auf der Haagstraße, kurz vor dem Einbiegen in die aufsteigende Zielgerade, die Lobbericher Straße, überholten die drei Nachzügler die Führenden: Lange siegte vor Nisters; Melchers landete auf Platz drei. lg

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer