Erst mit dem 305. Schuss splitterte der Holzvogel von der Stange.

Mit seinen Ministern Stefan Das und Peter Meiners zieht Arno Bein beim Schützenfest im kommenden Jahr als König auf.
Mit seinen Ministern Stefan Das und Peter Meiners zieht Arno Bein beim Schützenfest im kommenden Jahr als König auf.

Mit seinen Ministern Stefan Das und Peter Meiners zieht Arno Bein beim Schützenfest im kommenden Jahr als König auf.

Franz-Heinrich Busch

Mit seinen Ministern Stefan Das und Peter Meiners zieht Arno Bein beim Schützenfest im kommenden Jahr als König auf.

Leuth. Zunächst fuhr Arno Bein ein gehöriger Schreck in die Glieder. „Das wollte ich doch gar nicht“, entfuhr es ihm, als der Holzvogel zersplitterte und nach dem insgesamt 305. Schuss von der Stange fiel. Die St.-Lambertus-Schützenbruderschaft hatte einen neuen König. Und dieser hatte mit Stefan Das und Peter Meiners auch gleich zwei Minister, denn das Trio aus dem Pionierzug hatte gemeinsam im Frühjahr den Vogel gewischt und damit den Weg für ein Schützenfest zu Pfingsten 2016 geebnet.

Es gab nur vier statt der geplanten sechs Königsaspiranten

War im Vorfeld von bis zu sechs Königsaspiranten die Rede, so verringerte sich deren Zahl bis zur Stunde der Wahrheit auf vier, denn zwei hatten für den Fall des Falles keine Minister gefunden. Nur der erste Brudermeister Wilfried Dellen, schon zweimal Schützenkönig, hielt bis zum Schluss mit. Hätte der von ihm abgegebene 304. Schuss gesessen, wäre er „Kaiser“ geworden, nach Toni Thelen der zweite in der „Herrschergalerie“ der Bruderschaft. „Es war zwar Kaiserwetter, doch das reichte diesmal nicht“, kommentierte ein Bruderschaftler.

Mit dem Vogelschuss verband die Bruderschaft das Patronatsfest und die Herbstkirmes, die nicht mehr auf dem Petershof, sondern erstmals am Neyenhof stattfand. Dort wurden an der Ballwurfbude als „Kinderdreigestirn“ bei den Jungen Lukas Wenger, Julian Kox und Jonas Willkomm sowie bei den Mädchen Lena Nelißen, Sonja Schrörs und Charlotte Schrörs ermittelt. Nach einem Wettbewerb an der Schießbude durfte sich Michael Schmülling neuer Jungschützenkönig nennen. Alle präsentierten sich bei einem Umzug durch den Ort, den das Pfarrorchester begleitete. Und der neue Jägerhauptmann Bernd Klaas notierte eifrig, wer bei den Jägern und Kränzerinnen beim nächsten Schützenfest mitmachen will. mm

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer