Gartenfreunde können dort ihre Blumen verkaufen oder tauschen.

Gartenfreunde können dort ihre Blumen verkaufen oder tauschen.
Schon im Vorjahr gab es die Pflanzenbörse. Archiv

Schon im Vorjahr gab es die Pflanzenbörse. Archiv

Busch

Schon im Vorjahr gab es die Pflanzenbörse. Archiv

Lobberich. Das Team vom Naturschutzhof (Sassenfeld 200) eröffnet am Sonntag, 23. April, die warme Saison. Von 11 bis 17 Uhr gibt es unterschiedliche Angebote sowie zahlreiche Informations-, Verkaufs- und Aktionsstände. Zeitgleich findet die 28. Nettetaler Pflanzenbörse statt. Privatleute können dort Stauden, Blumen und Grünpflanzen tauschen, kaufen und oder verkaufen.

Hobbygärtner erhalten Tipps zur Baumpflege

In der Zeit von 11 bis 12 Uhr und nochmals von 13 bis 14 Uhr informiert Günter Wessels Hobbygärtner zum Obstbaumschnitt und zur Kopfbuchenpflege. Kinder ab neun Jahren können von 12 bis 14 Uhr Solarschiffe basteln (für zwölf Euro pro Bastelsatz). Beim „Naturerlebnis Teich“ erforscht das Naturschutzhof-Team ab 14 Uhr mit Kindern das spannende Leben im Gewässer. Ab 15 Uhr wird ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Diesen gestalten Pfarrer Rainer Ollesch aus Kempen und sein Nettetaler Kollege, Pfarrer Ansgar Falk; musikalisch begleitet werden sie von Chiara Pohl, Laura Gronzki und David-Christian Sixt.

Den ganzen Tag über ist die Ausstellung „Wilder Müll, eine lebensbedrohliche Gefahr für Tiere“, die Benno und Elita Grafke konzipiert haben, zu sehen. Eine Fotoausstellung der Fotogruppe Naturblicke wird ebenfalls präsentiert. Kinder können sich schminken lassen. Für Stärkung sorgen Flammkuchen aus dem Lehmbackofen, Bentheimer Grillwürstchen, belgische Waffeln und Stockbrot.

Ein Teil der Straße Sassenfeld ist als Einbahnstraße in Richtung Hinsbeck eingerichtet, eine Umleitung ist ausgeschildert. Autofahrern steht neben dem Hofgelände Sassenfeld 196 eine Weidefläche als Parkplatz zur Verfügung. Geparkte Autos sollten die Straße nicht blockieren. busch-

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer