Tönisvorst. Wie sicher ist die Innenstadt? Das wollten Mitglieder des CDU-Vorstands wissen und machten sich auf zum Ortstermin zwischen Wilhelmplatz und Schlufftrasse. Begleitet wurden sie von einer Schülerin des Gymnasiums.

Positiv sei die Kontrolle des Wilhelmplatzes durch den Kommunalen Ordnungsdienst sowie der starke Rückschnitt der Bepflanzung am Pastorswall, findet die CDU. Für den Wilhelmplatz schlägt sie eine Überwachung per Video vor.

Schlechte Beleuchtung für einen Radweg

Der Radweg hinter der Dammstraße Richtung des Schulzentrums sei nicht ausreichend beleuchtet. Hier werde ein so genannter Angstraum geschaffen. Da müsse die Bepflanzung zurückgeschnitten werden.

Beim letzten Abschnitt der Schlufftrasse, vom Schulzentrum Corneliusfeld bis zum „Westend“, war CDU-Ratsfrau Denise Langer enttäuscht: Hier fehle die Beleuchtung immer noch, obwohl die Verwaltung diese für 2010 angekündigt habe.

Bürger werden gebeten, weitere Brennpunkte zu melden: info@cdu-toenisvorst

Leserkommentare (4)


() Registrierte Nutzer