Schüler aus South Bend/Indiana treffen heute am Niederrhein ein.

Schüler aus South Bend/Indiana treffen heute am Niederrhein ein.
Eine Postkarten-Luftaufnahme von South Bend in Indiana.

Eine Postkarten-Luftaufnahme von South Bend in Indiana.

Archiv

Eine Postkarten-Luftaufnahme von South Bend in Indiana.

Anrath. Diese Woche klingt in South Bend/Indiana sommerlich aus. Heiße, meist sonnige Tage mit bis zu 31. Grad. Mit dem Heimatwetter der US-Amerikaner kann der Niederrhein (fast) mithalten. Wenn die Gäste des Lise-Meitner-Gymnasiums heute zu ihrem Gegenbesuch am Düsseldorfer Flughafen abgeholt werden, ist keine Regenwolke in Sicht. Es wird ein sonniges Willkommen für den Gegenbesuch der amerikanischen Freunde in Anrath.

Die Gruppe von Übersee besteht aus elf Schülerinnen und Schülern. Sie werden begleitet von den Lehrerinnen Melody Golubski (Bibliothekarin) und Kristen Haubold (Mathematik, Informatik und Sport).

Iris Edelbrock, Lehrerin am LMG, die die Partnerschaft zwischen dem Gymnasium und der Riley High School (siehe Kasten) seit der ersten Stunde begleitet, ausfüllt, wachhält und koordiniert, hat auf Gastgeberseite wieder ein Besuchsprogramm zusammengestellt, das die Amerikaner in die Stadt Willich, aber auch in die Großstädte der Umgebung führen wird.

Nach Bonn geht es am kommenden Dienstag. Angedacht ist eine Führung durch das Haus der Geschichte, ein Stadtbummel und – wer möchte – auch ein Besuch des Beethovenhauses.

Am 27. Juni fährt die Gruppe mit der Bahn nach Köln. Dom, das 4711-Stammhaus, Rheinufer und die Kölner Altstadt werden dort Anlaufpunkte sein. Der 3. Juli ist ebenfalls ganztägig verplant: die Burg Satzwey und Aachen mit Besichtigung von Dom, Rathaus und Altstadt sind Programmpunkte.

Neben dem Unterrichtsbesuch der Schule und Zeit in und mit den Gastfamilien ist auch in Anrath und Umgebung einiges abgestimmt worden. Wetterfeste Kleidung wird angeraten, wenn es zum Stautenhof in Anrath geht.

Begrüßung durch den Bürgermeister

Bürgermeister Josef Heyes hat die offizielle Begrüßung der amerikanischen Schüler am 28. Juni im Schloss Neersen in seinem Terminkalender stehen.

Freundschaft geht auch durch den Magen. So ist am 2. Juli ein „Potluck Dinner“ vorgesehen, bevor der „American Evening“ der amerikanische Abend, mit einer Variety Show beginnt.

Vor dem Abflug am 5. Juli kommen alle Schüler dieses Gapp-Austauschs zum Farewell Kaffeeklatsch in der Mensa des Lise-Meitner zusammen.

Die Amerikaner werden nach knapp drei Wochen nicht verabschiedet ohne die Aussicht auf ein Wiedersehen – „in South Bend im Herbst 2019!“ steht am Ende der Programmübersicht. Ree

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer