55985502704_9999.jpg

Beckers

St. Tönis. Stolz präsentiert der 34-jährige Bäckermeister Sebastian van Densen (Foto) seine jüngste Kreation. Inspiriert vom ersten Tönisvorster Dreigestirn schuf er das Dreigestirn-Brot. Drei Vollkornmehle – Weizen, Roggen und Dinkel – mixte er mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen zu dem kräftigen Brot. Von den Kunden erhielt er in den beiden Verkaufsorten durchweg positive Kritik. Und auch vom Prinzen Karl-Heinz III. gab es das Feedback „Lecker!“ „Mal sehen, ob das Brot so lecker ist wie das Dreigestirn!“ hörte man mit Augenzwinkern von der Ladentheke. bec

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer