Das Klima zwischen der Stadt und dem Stadtsportverband ist vergiftet. Nur noch gegenseitige Vorwürfe sind zu hören, keine Seite scheint gewillt zu sein, auf den anderen zuzugehen. Beliebte Veranstaltungen wie die jährliche Ehrung der erfolgreichsten Sportler drohen deshalb auf der Strecke zu bleiben. Im Interesse des Sports sollten sich die Verantwortlichen endlich wieder an einen Tisch setzen und diese Spielchen beenden.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer