Park Pastorswall
Im Park am Pastorswall in St. Tönis ist es zu der folgenschweren Auseinandersetzung gekommen.

Im Park am Pastorswall in St. Tönis ist es zu der folgenschweren Auseinandersetzung gekommen.

Lübke, Kurt (kul)

Im Park am Pastorswall in St. Tönis ist es zu der folgenschweren Auseinandersetzung gekommen.

St. Tönis. Dramatisches Ende einer aus dem Ruder gelaufenen Streitschlichtung: Der Tönisvorster, der nach einer körperlichen Auseinandersetzung im Park am Pastorswall ins Krankenhaus gebracht werden musste, ist tot. Er sei am Dienstag gestorben, so die Polizei am Mittwoch.

Bislang geben die Ermittler Folgendes bekannt: Der 39-jährige hatte sich am späten Sonntagabend zu einem "Klärungsgespräch" mit einem 34-jährigen Bekannten aus Grefrather in dem Park verabredet. Hintergrund sollen familiäre Probleme des Älteren gewesen sein, die der 34-jährige hatte schlichten wollen.

Während des Gesprächs gerieten die Männer in Streit, der zu einer körperlichen Auseinandersetzung führte. Dabei soll der Grefrather - nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei - den 39-jährigen mit dem Fuß am Kopf getroffen haben. Der 39-jährige ging zu Boden und verlor das Bewusstsein.

Trotz sofort geleisteter Hilfe des Beschuldigten und anwesender Zeugen sowie der Alarmierung eines Notarztes schwebte der 39-jährige sofort in Lebensgefahr. Zu möglichen Vorerkrankungen wurden keine Angaben gemacht. Nach dem Tod des Mannes wurden aus den Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung nun Ermittlungen wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer