Im nächsten Jahr richtet das Akkordeon-Orchester die „Meisterschaft“ im Forum aus.

St. Tönis. Bis in das kommende Jahr voraus blickte das Akkordeon-Orchester bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim. Denn 2012 feiert der Verein sein 55-jähriges Bestehen. Dafür konnte man schon jetzt einen musikalischen Höhepunkt sichern. Denn am 20. Mai des kommenden Jahres richtet der Verein das Landesmusikfest Nordrhein-Westfalen aus. Quasi die NRW-Meisterschaft für Akkordeon-Orchester und -Ensembles. Stattfinden wird das Wertungsspiel im Schulzentrum Corneliusfeld. Zum Abschluss des Festes spielt das Landesjugendorchester.

Geburtstag des Vereinsheims wird an zwei Tagen gefeiert

Aber auch in diesem Jahr wird der Verein schon feiern, wie die Vorsitzende Karin Löcher zu berichten wusste. Denn das Vereinsheim wird 20 Jahre alt. Das passende Fest dazu ist im April an zwei Tagen. Los geht es am 3. April um 19 Uhr mit einem Konzert, zu dem vom Akkordeon-Orchester das Ensemble und das Stammorchester auftreten werden. Als musikalischen Leckerbissen hat man das Duo „Accordéon Mélancolique“ verpflichtet. Die beiden Niederländer Cherie de Boer und Jean-Pierre Guiran spielen seit 1984 zusammen und im April erstmals auch in St.Tönis. Weiter gefeiert wird am 9. April, denn dann gibt es ab 15 Uhr einen Tag der offenen Tür. Mit offenen Proben, der Präsentation des Vereins, einer Rundumversorgung mit Grillen und ab 18.30 Uhr mit schmissigen Dixie-Rhythmen der Schmackes-Brass-Band rundet man das Jubiläum des Vereinsheimes ab. Ein verändertes Gesicht hat seit Sonntag der Vorstand rund um die Vorsitzende Karin Löcher. Zur neuen zweiten Vorsitzenden gewählt wurde Manuela Kiches-Leyckes. Neuer Erster Schriftführer wurde Peter Kamp, neuer Jugendkassierer Marcel van Doorn, Jugendschriftführer ist nun Max Klein, neue Jugendleiterin Laura Tannas und Notenwart wurde Ulrike Suhr. Im Amt bestätigt worden ist die zweite Kassiererin Sigrid Sätzinger. Kassenprüfer wurde Jochen Schürmanns.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer