Tönisvorst geht in die Vollen: Mit Hilfe von Sponsoren und Vereinen stemmt die Apfelstadt ein Sportevent.

Marketing
Apfelkönigin Annica Lambertz (r.) wird wie im vergangenen Jahr auch bei der Neuauflage des Apfelblütenlaufs am 19. April auf der Strecke durch die Huverheide dabei sein. Wahrscheinlich wählt sie die kürzere Fünf-Kilometer-Strecke. Denn sie gibt auch den Startschuss und kürt später die Sieger.

Apfelkönigin Annica Lambertz (r.) wird wie im vergangenen Jahr auch bei der Neuauflage des Apfelblütenlaufs am 19. April auf der Strecke durch die Huverheide dabei sein. Wahrscheinlich wählt sie die kürzere Fünf-Kilometer-Strecke. Denn sie gibt auch den Startschuss und kürt später die Sieger.

Archiv

Apfelkönigin Annica Lambertz (r.) wird wie im vergangenen Jahr auch bei der Neuauflage des Apfelblütenlaufs am 19. April auf der Strecke durch die Huverheide dabei sein. Wahrscheinlich wählt sie die kürzere Fünf-Kilometer-Strecke. Denn sie gibt auch den Startschuss und kürt später die Sieger.

Tönisvorst. Den Winterschlaf haben sie hinter sich. Hellwach und hochmotiviert stehen die Organisatoren des Apfelblütenlaufs 2015 in den Startlöchern: Ihre Veranstaltung am 19. April knüpft zwar an die Tradition des beschaulichen Obstblütenwalkings durch die Huverheide an, stellt aber im Rahmenprogramm alles bisher Dagewesene in den Schatten.

Sportler laufen und walken mit oder ohne Zeitmessung und – wenn es nach den Alexianer als Mitsponsor geht – gerne auch schon in Vorbereitung auf den Aprilsonntag. Begleiter und Besucher können am Starttag derweil ein fünfstündiges Rahmenprogramm mit Live-Musik, Familienprogramm und Informationen auf dem Gelände des Medikamenten-Hilfswerks action medeor in Vorst verfolgen.

„action medeor“ ist Bühnenort mit Start und Ziel

„medeor“ ist Start, Ziel und Ort der guten Tat: Denn jeder Läufer, der sich anmeldet, spendet automatisch 2,50 der 9,50 Euro Anmeldegebühr ans Hilfswerk. Vorstand Bernd Pastors freut sich darüber in zweierlei Hinsicht: „Wir sind froh und dankbar, dass wir berücksichtigt werden.“ Außerdem habe man schon nach einer Veranstaltung gesucht, die die Verbundenheit des Hilfswerks mit dem Standort deutlich machen könne. „Wir wollen zeigen, das wir hier zu Hause sind.“ Nun passt’s perfekt.

Perfekt zum Konzept der Marke „da wächst was zusammen, was zusammenpasst“ gehört auch der Schulterschluss zwischen dem TV Vorst und der Turnerschaft St. Tönis, vollzogen durch Roland Beurskens vom TV Vorst und Christian Hülsemann (Turnerschaft), der zudem als Repräsentant des Autohauses Premiumsponsor ist. „Unsere Harmonie ist 1a“, sagt Hülsemann.

Er lobt die professionelle Organisation der Veranstaltung und das leidenschaftliche Engagement im Marketing und kokettiert wie ein „Musketier“ damit, ein Teil des dienenden Teams unter Apfelkönigin Annica Lambertz zu sein: „Die Zusammenarbeit macht Spaß. Das wird eine sehr familienfreundliche Atmosphäre. Die Tönisvorster sollten an dem Tag ihre tolle Umgebung genießen.“

Dieter Könnes moderiert das Programm mit Live-Musik

Das „Laufereignis durch die größten Apfelplantagen am Niederrhein“ findet am Sonntag, 19. April, 10 bis 16 Uhr, statt. Start und Ziel ist das Medikamentenhilfswerk action medeor in Vorst. Es können Strecken über fünf und zehn Kilometer zurückgelegt werden. Zeit wird gemessen, wenn gewünscht. Anmelden können sich Läufer und Walker gegen eine Gebühr in Höhe von 9,50 Euro bis zum 12. April online unter apfelbluetenlauf.de

Annica Lambertz, Apfelkönigin der Stadt Tönisvorst, ist das Gesicht der Werbekampagne. Sie wird an dem Lauftag teil- und die Siegerehrung vornehmen.

„Lauf Dich fit“ heißt die Info-Veranstaltung, die die Alexialer Tönisvorst als Premiumpartner am 13. März kostenfrei für alle Lauf-Interessenten im Krankenhaus an der Hospitalstraße 2 in St. Tönis anbieten. Dr. Andreas Leischker referiert über Ernährung und Sport, Dr. Peter Mann über Sport aus orthopädischer Sicht. Laufexperte Bernd Meyer, der die Strecke des Apfelblütenlaufs abgesteckt hat, erläutert Ausdauertraining. Das Institut Kre-Vital bietet außerdem Lauftreffs am 20. und 27. März, 3. und 10. April, jeweils als 18 Uhr ab action medeor an.

Die Grundschule Hülser Straße unterstützt kulinarisch den Apfelblütenlauf. Der Förderverein verkauft 60 Kuchen für medeor.

Genießen kann man auch Musik: Dieter Könnes, Moderator beim WDR, wird durchs Bühnenprogramm führen. Er kündigt Gruppen mit Tönisvorster Besetzung an: Die regional bekannte Band „Morgentau“ spielt ab 11 Uhr, „4 good reasons“, hervorgegangen aus der Krefelder Band „Rheinstadt“, tritt ab 13 Uhr auf. Und „Groove Company“, die Band um Gitarrist Niklas Nelsen, die der Stadt sehr verbunden ist, spielt Hits aus den Charts, Oldies und Evergreens ab 15 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer