32240988004_9999.jpg
Mit gleich vier Einsatzwägen rückte die Feuerwehr an. (Foto: Jungmann)

Mit gleich vier Einsatzwägen rückte die Feuerwehr an. (Foto: Jungmann)

Mit gleich vier Einsatzwägen rückte die Feuerwehr an. (Foto: Jungmann)

St. Tönis. Aufwändiger Einsatz für den Löschzug St. Tönis: am Freitagmorgen, 9.41 Uhr, hatte der Chef eines Kunststoff verarbeitenden Betriebs am Lenenweg die Feuerwehr alarmiert: Aus einem Transformator, der die Firma mit Strom versorgt, waren Explosionsgeräusche zu hören.

Außerdem stieg schwarzer Rauch auf. Die Feuerwehr rückte mit vier Einsatzwagen und 16 Kräften aus. Sie sicherten die Unglücksstelle im Gewerbegebiet Tempelshof weiträumig ab. Gelöscht wurde erst, nachdem der Notdienst des Energieversorgers den Transformator freigeschaltet hatte.

Verletzt wurde durch den Zwischenfall niemand. Ursache war ein technischer Defekt. Wie lange die Firma am Freitag ohne Strom war, ist ungeklärt. Telefonisch war sie den Tag über nicht zu erreichen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer