Tönisvorst. Helmut Drüggen, Fraktions-Chef der Tönisvorster CDU, wird sein Amt zum 31. Oktober niederlegen. Das kündigte er bei der Fraktions-Sitzung am vergangenen Montagabend an. „Ja, das hat er erklärt“, sagte CDU-Parteichef Günter Körschgen auf Nachfrage der Westdeutschen Zeitung. Über die Gründe, die Helmut Drüggen angeführt habe, wolle er nichts sagen.

„Ich möchte mit ihm sprechen, mal schauen, ob er das in einer Woche immer noch so sieht“, sagte Körschgen. Hat er die Hoffnung, Drüggen noch umstimmen zu können? „Natürlich habe ich die.“ Auf der anderen Seite sehe er auch keine Dramatik in der Ankündigung. Man habe Ende Oktober eine Klausursitzung. „Bis dahin kann sich ja einiges getan haben.“

Helmut Drüggen sprach am Abend gegenüber der WZ von „unüberbrückbaren Meinungsverschiedenheiten.“ Es sei ihm unmöglich, über Oktober hinaus im Amt zu bleiben. Drüggen hatte in der vergangenen Legislaturperiode Horst von Brechan abgelöst. Er gilt als Verwaltungsfachmann und nicht als ein Freund schneller Entscheidungen. kor

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer