Förderverein der GGS Mühlenfeld unterstützt Betreuer.

Willich. Die Unterstützer der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Im Mühlenfeld haben sich auf einer außerordentlichen Mitgliedsversammlung einen neuen Namen gegeben. Der Verein heißt nun „Förderverein Schule Im Mühlenfeld e.V.“. Der Verein macht in Zukunft auch durch ein neues Logo auf sich aufmerksam.

Jüngste Spenden des Vereins waren in den vergangenen Wochen Bücher für die Bücherei und neue Spielsachen für die Pause. Außerdem ist eine neue Schulhofbemalung geplant. Des Weiteren können sich die angemeldeten Kinder in der Ferienbetreuung der „Mühlenmäuse“ auf ein Kultur- und Kunstprojekt in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Anne Fiedler freuen. Vom 23. bis 27. Juli, jeweils von 9 bis 13 Uhr, wird in den Betreuungsräumen der „Mühlenmäuse“ ein magischer Ort aus dem Orient entstehen.

Auf die Kinder warten Wunderlampen, Flaschengeister, orientalische Muster und Zwiebeldächer, Gold, Glitzer und sonnige Farben. Auf einem „fliegenden Teppich“ wird jeden Tag ein Märchen aus 1001 Nacht gelesen. Danach haben die Kinder die Möglichkeit, mit Künstlerin Anne Fiedler und den Betreuerinnen Conny Lovenfosse, Marion Ferle und Ulrike Schumacher kreativ und künstlerisch zu arbeiten. Es wird mit Aquarell gemalt, auf Leinwänden gearbeitet, getöpfert und sogar orientalisch gekocht.

Am Freitag, 27. Juli, findet von 12 bis 14 Uhr eine Präsentation der entstandenen Werke für alle Interessierten statt. Dieses Kulturprojekt ist eine Idee der Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW in Kooperation mit dem Förderverein. Gefördert wird es vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer