Zunächst wurde in Willich ein Fußgänger von einem Auto erfasst. Auf dem Weg zur Unfallstelle hatte ein Polizeifahrzeug einen Zusammenstoß.

07694b7c-6296-43b5-a901-afa5551aa8f1.jpg
Dieser Opel stieß mit einem Polizeiwagen zusammen.

Dieser Opel stieß mit einem Polizeiwagen zusammen.

Jungmann

Dieser Opel stieß mit einem Polizeiwagen zusammen.

Willich. Zwei Verkehrsunfälle hat es am frühen Montagabend in Willich gegeben. Zunächst wurde nach Polizeiangaben im Bereich Düsseldorfer/Osterather Straße ein Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto erfasst und durch die Luft geschleudert. Schwer verletzt musste der Mann ins Helios-Klinikum Krefeld eingeliefert werden. Auf dem Weg zu diesem Unfall stieß ein VW Bulli der Polizei unweit des Porsche-Zentrums mit einem Opel Zafira zusammen. Dessen Fahrer hatte offenbar das Martinshorn nicht gehört. Der Wagen wurde gegen eine Laterne gedrückt, der Fahrer eingeklemmt. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, die Polizisten wurden leicht verletzt. WD

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer