591bf90a-1d60-4e51-a138-9d91448e1a35.jpg
Ein Kommentar von Tobias Klingen.

Ein Kommentar von Tobias Klingen.

Ein Kommentar von Tobias Klingen.

Der Werbering-Vorstand hat ohne Frage Recht: So schlecht wie einige den Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr gemacht haben, war er nicht. Allerdings ist die Anzahl der Beschwerden von Kempenern und auswärtigen Besuchern, die unter anderem in der WZ-Redaktion angekommen waren, schon alarmierend.

Das hat der Werbering verstanden und sich noch einmal intensiv mit dem Konzept des Veranstalters Henning Schmitz befasst. Auch die Stadtspitze um Bürgermeister Volker Rübo hat ein großes Interesse daran, dass die Marke Weihnachtsmarkt nicht beschädigt wird.

Die Aussage von Werbering-Chef Armin Horst, dass der Fünf-Jahres-Vertrag mit „XDream“ eine Ausstiegsklausel nach drei Jahren beinhaltet, macht eines klar: Henning Schmitz muss liefern. Im Fußballer-Jargon: Nachdem der erste Schuss 2013 an den Pfosten ging, muss der zweite 2014 sitzen.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer