Karin Jansen-Jödicke züchtet seit 30 Jahren Scottish Deerhounds. Viele kennen Jansen-Jödicke als Deutsch-, Englisch- und Kunstlehrerin an der Lobbericher Hauptschule Am Ingenhovenpark, wo sie bis 1994 unterrichtete.

wza_1218x1500_739705.jpeg
Karin Jansen-Jödicke zeigt die Hündin Secretis Ygraine, die international zum Top Deerhound 2009 gewählt wurde.

Karin Jansen-Jödicke zeigt die Hündin Secretis Ygraine, die international zum Top Deerhound 2009 gewählt wurde.

Tom Krebs

Karin Jansen-Jödicke zeigt die Hündin Secretis Ygraine, die international zum Top Deerhound 2009 gewählt wurde.

Breyell. Neugierig beschnuppern mich acht graue Riesen. "Die müssen Sie erst einmal begrüßen", hatte Karin Jansen-Jödicke vorab gesagt- und behält Recht. Seit 30 Jahren züchtet die gebürtige Gelsenkirchenerin Hunde. Zuerst Doggen, dann Scottish Deerhounds. Und wer sie besucht, der darf keine Angst vor großen Tieren haben.

"Der individuelle Umgang mit den Tieren macht mir großen Spaß."

Karin Jansen-Jödicke, Züchterin

"Meine Eltern hatten Dackel und Schäferhunde, mit denen bin ich aufgewachsen", erinnert sich Jansen-Jödicke. Von Gelsenkirchen aus machte sie Station in Düsseldorf, wo sie ihren Mann Reinhard Jödicke, einen promovierten Biologen, kennenlernte.

Seit 1983 leben sie zwischen Breyell und Boisheim. Dort haben die Hunde viel Platz: 15.000 Quadratmeter ist das Areal groß. Viele kennen Jansen-Jödicke als Deutsch-, Englisch- und Kunstlehrerin an der Lobbericher Hauptschule Am Ingenhovenpark, wo sie bis 1994 unterrichtete.

Die Hundezucht ist ihre Passion, ihre große Leidenschaft: "Jeder Hund ist ein Individuum mit Begabungen und Talenten. Der individuelle Umgang mit den Tieren macht mir großen Spaß."

Der Scottish Deerhound hat einen Rückenschwung und ein Rosenohr

Wichtig sei es, die Scottish Deerhounds "an langer Leine" zu führen, wie das Mitglied des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) sagt.

Der Scottish Deerhound ("schottischer Hirschhund") gehört zu den Hetzhunden. Zwei Stunden sollten täglich fürs Gassi-Gehen eingeplant werden.

Karin Jansen-Jödicke ist Vorsitzende des Düsseldorfer Windhunde-Rennvereins und hat 30 Jahre Zuchterfahrung. Ihr Mann ist Genetiker, Fachmann für Verpaarung. Der Zwingername "Secretis" zitiert die größte Graureiher-Kolonie in NRW in Nettetal.

Der Erfolg gibt Jansen-Jödicke Recht: Auf Ausstellungen holte jeder ihrer Hunde schon mehrere Titel, darunter Weltsieger und internationale Championate. Die Hündin Secretis Ygraine wurde sogar international zum Top Deerhound 2009 gewählt.

Dann zeigt die Züchterin noch die wichtigsten äußerlichen Merkmale des Deerhounds an Secretis Ygraine: Das fein gefaltete Rosenohr, der Rückenschwung und der federnde Gang. Acht bis zehn Jahre wird so ein Hund alt. Das Mindeststockmaß beträgt 72 Zentimeter für Hündinnen und 78 Zentimeter für Rüden. Verkauft werden die grauen Riesen mit zwölf bis 16 Wochen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer