Fünf Punkte gab es für die gelungene Stadtaufgabe und acht Punkte für Christian Wagner beim Bürgermeister-Quiz.

wza_941x1500_643279.jpeg
Strahlten auf dem Lambertimarkt um die Wette: Bürgermeister Christian Wagner und Moderatorin Steffi Neu.

Strahlten auf dem Lambertimarkt um die Wette: Bürgermeister Christian Wagner und Moderatorin Steffi Neu.

Strahlten auf dem Lambertimarkt um die Wette: Bürgermeister Christian Wagner und Moderatorin Steffi Neu.

Breyell. Nettetal ist noch im Rennen: 13 Punkte wurden am Montag bei der Aktion "WDR 2 für eine Stadt" geholt. Das bedeutet zusammen mit Ochtrup die Führung. Fünf Punkte gab es für die Stadtaufgabe und acht von zehn Punkten holte Christian Wagner. Als Preis winkt am 4. September ein Tag mit WDR2- inklusive Konzerten mit Nena, der Gruppe "Stanfour" und der schottischen Sängerin Amy Macdonald.

"Wenn es Gerechtigkeit gibt, gewinnen wir."

Christoph Kamps, Stadtsprecher

Schottland war das Thema bei der Stadtaufgabe: "Glenn Nette" solle auf dem Lambertimarkt entstehen, verkündete kurz nach 10 Uhr Moderatorin Steffi Neu. Grüner Rasen wurden ausgerollt, eine Tafel mit schottischen Gerichten gedeckt, "Loch Nette" mit dem Ungeheuer "Netti" aufgebaut.

"Das ist super, was Breyell hier für die Nettetaler auf die Beine gestellt hat", freute sich Holger Michels, Vorsitzender der Schulpflegschaft der Gemeinschaftsgrundschule Breyell.

Als es um 15.10 Uhr die Stadtwette einzulösen galt, zogen mehrere Dutzend Schotten, Dudelsackspieler, Mitglieder des Nettetaler Highlander Vereins, ein Drache, ein Karnevalswagen mit einer schottischen Burg und vielen kleinen Schlossgespenstern auf den Lambertimarkt ein. Wenige Minuten später verkündete Steffi Neu: "Volle Punktzahl bei der Stadtaufgabe für Nettetal."

Dann galt es eine Stunde auf das Bürgermeister-Quiz zu warten. "Ich hoffe, dass wir dieses Mal den Vogel abschießen. Ich glaube da fest dran", sagte Georg Reaseda, der im Februar während der Stimmabgabe 5000 Zettel verteilt hatte. "Herr Wagner holt uns mindestens neun Punkte", war Holger Michels zuversichtlich.

Rund 400 Städte und Kommunen aus Nordrhein-Westfalen haben an der Aktion "WDR 2 für eine Stadt" teilgenommen. In die Finalrunde kamen die zehn Kommunen, für die die meisten Stimmen abgegeben wurden- in der Relation zur Einwohnerzahl.

Nettetal war am Montag die sechste Stadt und liegt mit 13 Punkten zusammen mit Ochtrup punktgleich an der Spitze. Die Ergebnisse der anderen: Mettingen (9 Punkte), Versmold (12), Warburg (12), Preußisch Oldendorf (9).

Bis einschließlich Freitag macht die WDR-2-Aktion noch Station in Düren, Alsdorf, Selm und Rüthen.

Immerhin wurden es acht. Nur bei der fünften und der siebten Frage lag der Bürgermeister falsch: "Die Fietsallee am Nordkanal führt von Neuss nach Weert" und "Im Dorfmuseum Hinsbeck gibt es einen Tante Emma Laden, ein Spinnrad, eine Puppenstube und eine Waschküche". In beiden Fällen sagte Wagner "Falsch". Dabei war beide Aussagen richtig.

Auf einen Sieg Nettetals hofft selbst Moderatorin Steffi Neu: "Ich bin hier jetzt schon zum dritten Mal und es ist mittlerweile wirklich eine Herzensstadt für mich." Nettetals Pressesprecher Christoph Kamps ist sich sicher: "Wenn es Gerechtigkeit gibt, gewinnen wir." Schaun mer mal...

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer