Der Kinderkarnevalsverein Vinkrath hat ein Prinzenpaar. Als Julius I. und Antonia I. regieren Viertklässler die Narren.

wza_1500x1015_586445.jpeg
Jubeln schon einmal zur Probe: Prinzessin Antonia Drießen (l.) und Prinz Julius Delschen.

Jubeln schon einmal zur Probe: Prinzessin Antonia Drießen (l.) und Prinz Julius Delschen.

Friedhelm Reimann

Jubeln schon einmal zur Probe: Prinzessin Antonia Drießen (l.) und Prinz Julius Delschen.

Vinkrath. Der Vinkrather Kinderkarnevalsverein hat für die Jubiläumssession - er wird 2010 50 Jahre alt - ein Kinderprinzenpaar. Es sind Julius Delschen und Antonia Drießen (beide 10) aus Vinkrath. Beide besuchen die vierte Klasse der Johannes-Horrix-Grundschule in Grefrath. Sie werden als Julius I. und Antonia I. die Vinkrather Narren regieren.

Die Hobbys des neuen Vinkrather Kinderprinzenpaares sind so bunt wie Karneval: Julius spielt Fußball in der E 3-Jugend des SV Grefrath, singt im Kinderchor Laurentiusspatzen und ist Messdiener. Prinzessin Antonia I. ist sportlich: Sie spielt Handball bei der Turnerschaft Grefrath und macht Eisschnelllauf. Das neue Prinzenpaar war stets zusammen in einer Klasse in der Grundschule, die beide Ende des Schuljahres verlassen werden.

Der Prinz wohnt an der Mörtelsstraße, die Prinzessin im Rütersend. Die Nachbarschaft "Bööscher Westend" und Mörtelsstraße wird auch in den Bau des Prinzenwagens mit eingebunden, der Rosenmontag, 15. Februar, zieht.

Bei der Jahreshauptversammlung verkündete Vorsitzender Jürgen Lenzen das Motto der neuen Session: "50 Joer all Bööscher träke, och in 100 Joer habe we noch klääne Jäke."

Die gute Kassenlage bedeutet grünes Licht für alle Veranstaltungen

Zur Jahreshauptversammlung erschienen rund 30 der insgesamt 130 Mitglieder. Schatzmeister Daniel Lindauer konnte von einer gesunden Kassenlage berichten, die alle Veranstaltungen im Jubiläumsjahr ermöglichen wird. Am 6. Februar gibt es einen Bunten Abend mit Tanz und Programm. Am 13. Februar ist Karnevalsball, am 14. Februar Kindersitzung. Und am 15. Februar (Rosenmontag) steigt nach dem Zug die Abschlussfete im Zelt.

Neuer Geschäftsführer wurde für zunächst ein Jahr Christof Tenhaef, da Hans-Willi Höges aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurücktrat.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer