Die Katholische Beratungsstelle bietet Kurse für Eltern an.

Die Katholische Beratungsstelle bietet Kurse für Eltern an.
Wenn die Beziehung endet, haben die Eltern selbst oft viele Probleme. Aber sie sollten auch ihre Kinder im Blick halten. Archiv

Wenn die Beziehung endet, haben die Eltern selbst oft viele Probleme. Aber sie sollten auch ihre Kinder im Blick halten. Archiv

dpa

Wenn die Beziehung endet, haben die Eltern selbst oft viele Probleme. Aber sie sollten auch ihre Kinder im Blick halten. Archiv

Kempen. Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut bewältigen zu können. Ihren Kindern dabei eine Stütze zu sein, ist für Eltern in einer solchen Situation nicht immer leicht: Finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil und weiterer Stress fordern Kraft, Zeit und Nerven, häufig auf Kosten der Kinder, aber oft auch zu Lasten des eigenen Wohlbefindens.

Die Katholische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche bietet deshalb den Kurs „Kinder im Blick (KIB)“ für Eltern in Trennung und Scheidung an. Das Format möchte Eltern dabei unterstützen, das Familienleben nach der Trennung möglichst positiv zu gestalten. Mütter und Väter werden darin gestärkt, ihre Kinder in dieser oft schwierigen Situation hilfreich zu begleiten und ihnen den nötigen Rückhalt zu geben. Deshalb legt der Kurs besonderen Wert darauf, Eltern in ihren Ressourcen und in ihrem eigenen Umgang mit den Anforderungen der Trennung zu stärken. Schließlich geht es auch darum, Müttern und Vätern die Kooperation in der Elternrolle zu erleichtern und Konflikte zu entschärfen. Optimal, aber nicht zwingende Voraussetzung ist dabei die Beteiligung beider Eltern.

In einer Kooperation mit der Katholischen Beratungsstelle Viersen werden zwei Kursgruppen angeboten, so dass die ehemaligen Partner in unterschiedlichen Eltern-gruppen teilnehmen. Ein Kurs besteht aus insgesamt sieben Sitzungen von jeweils rund drei Stunden.

Der nächste Elternkurs startet am 5. Oktober und findet donnerstags von 18 bis 21 Uhr in der Beratungsstelle in Viersen statt. Hierfür sind noch einige wenige Plätze frei. Auch in 2018 wird es weitere Elternkurse „Kinder im Blick“ geben – sowohl in Viersen als auch in Kempen. Geleitet werden die Elterngruppen von Anne Hüskes und Achim Wolters, die beide über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Trennungs- und Scheidungsfamilien verfügen.

Infos und Anmeldung über die Katholische Beratungsstelle Kempen, Oedter Pfad 10, Tel. 02152/52213 oder im Internet:

www.beratung-caritas-ac.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer