Die Restaurants und Pinten der Altstadt sind auf den Übergang bestens vorbereitet.

Kempen. Der nahende Jahreswechsel ist eine willkommene Gelegenheit, ein letztes Mal im alten Jahr lecker essen zu gehen und das neue Jahr mit einem schönen Fest einzuleiten. Wer noch keinen konkreten Plan hat, kommt in Kempen ganz bestimmt auf seine Kosten. Hier ein Überblick, natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Beispielsweise gibt es im Ali-Cante an der Peterstraße 2 bereits mittags die Möglichkeit zu einem kleinen spanischen Snack. Von 12 bis 15 Uhr gibt es Tapas und andere mediterrane Spezialitäten. Abends ab 18 Uhr kann dort auch diniert werden, ebenso im Thomas-Keller schräg gegenüber an der Peterstraße 6.

Armin Horst, Koch im Ellen-Poort an der Ellenstraße 35 bittet ebenfalls ab 18 Uhr zu Tisch. "Meine Gäste können àla carte bestellen oder sich vom viergängigen Silvestermenü überraschen lassen", macht Horst auf den Gaumenschmaus neugierig.

Kempens feinste Adresse, Et Kempsche Huus an der Neustraße 31, lockt seine Gäste ab 19 Uhr mit einem festlichen Sechs-Gänge-Menü. "Es gibt Kalb, Fasan und Steinbutt", verrät Uwe Gieseke.

Danach greift die alte Weisheit "Nach dem Essen sollst du ruhn, oder tausend Schritte tun". Wer sich tanzend die Beine vertreten will, kann dies ab 21 Uhr im Kulturbahnhof tun. Im Falco am Buttermarkt 17a steigt zur gleichen Zeit eine Party mit Häppchen, Chilli, Neujahrssekt und Musik von DJ Marcel. Er legt House, R’n’N und Charts auf.

Freunde des gepflegten Bierchens kommen unter anderem im Trömmelche, Ellenstraße 30, ab 20 Uhr auf ihr Kosten und im Markt-Treff, Viehmarkt 2.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer