Pfingsten feiern die „Männ“ in Voesch sechs Tage lang.

wza_773x1500_502661.jpeg
König Thomas Hoekstra (M.) und seine Minister Patrick Osburg (l.) und Ulrich Bastians vor dem Voescher Ehrenmal.

König Thomas Hoekstra (M.) und seine Minister Patrick Osburg (l.) und Ulrich Bastians vor dem Voescher Ehrenmal.

König Thomas Hoekstra (M.) und seine Minister Patrick Osburg (l.) und Ulrich Bastians vor dem Voescher Ehrenmal.

Voesch. Über die Pfingsttage lädt die St.Antonius-Männerschützenbruderschaft von 1930 zum Heimat- und Brauchtumsfest ein. König Thomas Hoekstra, seine Minister Patrick Osburg und Ulrich Bastians sowie viele Helfer haben nicht nur das Festzelt am Bürgerhaus aufgebaut, sondern die ganze Honschaft geschmückt.

Auftakt ist am Freitag, 29.Mai, um 20 Uhr mit dem Kränzerball im Festzelt, wo Wirt Hermann van Beek das Sagen hat. Am Samstag schließt sich um 12 Uhr das Maienfahren an, ab Knott am Krähenbusch 43 geht’s auf den kräftigen Vierbeinern los. Abends ist im Zelt Crazy Horse Party mit DJ Tommy.

Die Antonius-Schützen gedenken der Toten

Am Sonntag legen die "Männ" um 10.30 Uhr am Voescher Ehrenmal einen Kranz nieder, anschließend ist nach einer Zeltmesse Frühschoppen. Abends steigt der Königsgalaball, zu dem die Night-Birds aufspielen.

Am Montag ist Paradetag: um 14.30 Uhr treffen sich Ehrengäste und Majestäten beim König, Ander Furth8. Die Gastvereine stellen sich am Bürgerhaus in Escheln 98 auf und holen um 15 Uhr den König zum Festumzug ab. Um 17 Uhr zieht die Parade am Ehrenmal vorbei, geselliger Ausklang ist hinterher im Festzelt.

Nach dem Offiziersrundgang am Dienstag um 11 Uhr klingt das Schützenfest von St.Antonius am Mittwoch mit einem Dorf-Abend aus, zu dem die Band PatchWork spielt. mb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer