Der Frühling dominiert und der Kendelflüsterer freut sich auf nahende Veränderungen.

Der Frühling dominiert und der Kendelflüsterer freut sich auf nahende Veränderungen.
Lukas Podolski hat sich auch für die Unicef-Kicker des FC St. Hubert eingesetzt.

Lukas Podolski hat sich auch für die Unicef-Kicker des FC St. Hubert eingesetzt.

Im Kendelpark in St. Hubert hat der Frühling Einzug gehalten.

Kalla Josten, Bild 1 von 2

Lukas Podolski hat sich auch für die Unicef-Kicker des FC St. Hubert eingesetzt.

St. Hubert. Wie heißt es so schön: Die Natur explodiert. Das ist Gott sei Dank nicht wörtlich zu nehmen, aber die Pflanzen schmücken sich täglich mit mehr Grün und Blüten. Da können Spaziergänger auf manche Überraschung gefasst sein. Apropos Überraschung: Da hat jüngst Heimatvereins-Vorsitzender Josef Güldenborg neugierig gemacht und für den Nikolaus eine Überraschung für den Kendelpark versprochen. Da darf man gespannt sein. Doch bis zum 6. Dezember dauert es noch ’was. Deshalb freut sich der Flüsterer zunächst mal auf österliche Happenings.

Ostersammlung der Messdiener

Bleiben wir kurz beim Passionsfest. Ab Samstag sind die St. Huberter Messdiener wieder im Kendeldorf unterwegs. Dann beginnt mit der Aussendung die diesjährige Ostersammlung. Auch in diesem Jahr sind die Ministranten dann mit ihren bunt geschmückten Bollerwagen unterwegs und sammeln Spenden für ihre Messdienerkasse.

Kendel-Geflüster

Mit dem Geld können Gruppenstunden, Messdienerfahrt und Ausflüge finanziert werden. Vom 1. bis 23. April ziehen sie von Haus zu Haus und würden sich über ein Dankeschön für ihren geleisteten Dienst im vergangenen Jahr freuen. Es lohnt für die Gruppen, sich beim Schmücken des Bollerwagens ins Zeug zu legen, denn der schönste Wagen wird prämiert.

Erinnerungen an Poldi

Blicken wir an dieser Stelle einmal kurz zurück auf die vergangene Woche. Genauer gesagt auf den vergangenen Mittwoch, als Lukas Podolski sein letztes Länderspiel seiner Karriere mit einem Donnerknall zum 1:0 gegen England hatte. Ein St. Huberter dürfte an diesem Abend besonders hingeguckt haben. Die Rede ist von „Kalla“ Josten. Der Chef der Unicef-Kicker des FC St. Hubert hat „Poldi“ nämlich einige Male persönlich treffen dürfen. So wie viele andere Profis hat sich Podolski auch an den Unicef-Aktionen beteiligt. Josten erinnert sich noch gut und gerne an einen gemeinsamen Fototermin der St. Huberter Kicker mit Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger, als sie noch wirklich Poldi und Schweini waren. Josten hat noch ein nettes Podolski-Foto gefunden: Bei einer Turnier-Auslosung hielt Poldi einen Zettel mit der Aufschrift „FC St. Hubert“ in die Kamera. Ein schöner Schnappschuss, denen der Flüsterer heute nicht vorenthalten möchte.

Übrigens: Auch der Kollege Altstadt-Flüsterer aus Kempen hat „Prinz Poldi“ einst getroffen – schließlich war Podolski in dieser Eigenschaft auch Werbebotschafter der Kempener Prinzenrolle von Griesson-de Beukelaer. So gab es eine Autogrammstunde mit Podolski im Rathaus, es bildete sich eine lange Warteschlange auf dem Buttermarkt. Und Lukas Podolski nahm sich viel Zeit für Gespräche mit den meist kleinen Fans. Guter Typ, der Poldi! Alles Gute in Japan!

Nacktschnecken zum Frühstück

„Nacktschnecken im Paradies“ heißt das Thema des evangelischen Frauenfrühstücks am Samstag, 1. April. Geboten wird dabei ein literarisches Potpourri, das sich quer durch den Garten zieht. Es gibt Geschichten und Gedichte rund um Blumen und Pflanzen, ein Blumen-ABC und ultimative Tipps rund um den Garten von und mit Roswitha Iasevoli. Somit richtet sich das Frauenfrühstück nicht nur an Literaturfans, sondern auch an Hobbygärtner. Zu hören gibt es unter anderem das Märchen vom Stiefmütterchen und seinen drei Stieftöchtern und den Jungfern im Grünen. Es gibt aber auch Schlangen im Paradies, treulose Tomaten, den falschen Frühling und verfressene Schnecken. Das Frauenfrühstück beginnt um 9 Uhr im Gemeindezentrum an der Martin-Luther-Straße 12. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Anmeldung auf den ausliegenden Listen oder unter Tel. 01577/7844377 oder unter Tel. 02152/9572027.

Kinder basteln Palmstöcke

Am 9. April ist Palmsonntag. Dann gibt es zu Beginn des Hochamts um 10 Uhr die Palmweihe hinter der Kirche St. Hubertus am Hochkreuz. Danach ziehen die Gläubigen in die Kirche ein. Die Kinder ziehen mit ein, gehen dann jedoch in den Kindergarten oder ins Marienheim am Kirchplatz zu einer kindgerechten Katechese, die an den Einzug Jesu in Jerusalem erinnert. Einen Tag vorher, am Samstag, sind die Kinder zum „Palmstockbasteln“ ins Marienheim eingeladen. Ein Stock zum Basteln sollte auf jeden Fall mitgebracht werden, nach Möglichkeit auch Buchsbaumzweige. Eltern als Helfer wären schön. Beginn ist um 10 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer