In Nettetal machen fünf Besitzer mit.

Nettetal. Zum dritten und letzten Mal in diesem Jahr findet am Wochenende die "Offene Gartenpforte" statt. In Nettetal gibt es wieder fünf Anlaufstellen.

Der Nabu-Naturschutzhof (Sassenfeld200, Lobberich; beide Tage 10-18Uhr) zeigt auf 1,2Hektar Stauden, Gehölze, Teiche, Wild- und Obstwiese, Bauern-, Kräuter- und Steingarten, Vogelnester- und Apfel-Lehrpfad sowie Weidenmöbel.

Gisela Bellardts-Cremer (Schulstraße58, Breyell; beide Tage 10-17Uhr) hat einen 950-Quadratmeter-Wohngarten mit Stauden und Gehölzen sowie einen Bauerngarten mit Kräutern, Blumen, Minzen und Obstgehölzen. Außerdem werden Kieselstein-Mosaike ausgestellt. Der Garten öffnet in diesem Jahr das erste Mal.

Christa Brüggemann (Wevelinghover Straße146a, Lobberich; Sonntag 11-18Uhr) zeigt in ihrem 200-Quadratmeter-Rosengarten auch Kräuter, Lavendel-stauden, Steinfluss, Rosenbogen und schöne Plätze zum Sitzen.

Der Oirlicher Blumengarten (Oirlich 9, Hinsbeck) hat an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der 3000 Quadratmeter große Staudengarten der Eheleute Waldorf präsentiert neben Taglilien auch Pfingstrosen und Stauden. Außerdem wird ein Teil der Hostasammlung aufgelöst.

Der Landschaftshof (Baerlo14a, Leutherheide) ist Samstag (14-18 Uhr) und Sonntag (10- 12, 14-18 Uhr) geöffnet. Die Arbeitsgemeinschaft Biotopschutz präsentiert eine historische, bäuerliche Kulturlandschaft mit Obstbongert, Bauern- und Kräutergarten sowie Haustieren. kp

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer